Gestern wollte ich mir ein neues USB-ladekabel für mein Handy kaufen. Ging nicht, die Regale in dem deutschen Supermarkt waren mit Folie abgedeckt.

Es gibt nur noch Sachen für den alltäglichen Bedarf, z.B. Zigaretten.

Natürlich macht es Sinn, aufschiebbare Einkäufe aufzuschieben.

Ich weiss allerdings nicht, wie viele Betten auf Intensivstation während der Corona-Krise zusätzlich belegt werden müssen, weil Raucher ihre Lungen mit Zigaretten und Dampfen weiterhin schädigen, während die Regierung daran mitverdient.

Ein Verbot des Zigarettenverkauf wäre wahrscheinlich nicht ohne weiteres umzusetzen, weil es auch ein erhebliches Potenzial für Aufstände und Beschaffungskriminalität mit sich bringen würde.

Im Verhältnis zu einem Verkaufsverbot für USB-Ladekabel kommt es einer Kapitulation gleich, es nicht zu verhängen.

Darum DANKE an alle Raucher, die jetzt anlassbedingt den Schritt wagen, auch ohne Zwang ihren Zigarettenkonsum einzuschränken oder damit aufhören.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Noch keine Kommentare

Mehr von Liebe Zeit