Corona - Weihnachten ist nah.....

Fest verbunden mit Kerzenlichter

Kerzenmeer

In Wien am Stephansdom wurden am Freitag, den 18. Dezember mehr als 5000 Kerzen aufgestellt und entzündet im Gedenken an die Menschen, die an Corona verstorben sind.

Das sind alles einzelne, traurige Schicksale und für die Hinterbliebenen nachhaltig sehr traurig.

Jedoch. Alleine im Monat November sind in meinen Bekanntenkreis fünf Menschen, alle unter 60, plötzlich und unerwartet gestorben. Sie sind noch im Berufsleben gestanden, haben natürlich Familie gehabt, für die sich das weitere Leben auch unerwartet geändert hat. Keiner von diesen hat Corona gehabt.

Ich möchte gar nicht von meiner einst großen Familie erzählen, deren Mitglieder die letzten Jahre alle der Geisel Krebs erlegen sind und diese Welt verlassen haben müssen. Eine hat ein minderjähriges Kind hinterlassen. Sie war alleinerziehend.

Ich möchte hier für alle die an Krebs oder andere Krankheiten verstorben sind, eine Kerze anzünden, denn auch sie hinterlassen ihren Lieben viel Leid. Ich denke, wenn man diese in ganz Österreich zählen würde, käme sicher auch keine mindere Zahl zustande. Sie alle haben oft einige Jahre davor noch unter Chemotherapie gelitten, gehofft, dem Krebs getrotzt und haben ihr Leben trotzdem verloren. Sie gehen unter in unserer Welt, obwohl es die größte Geisel ist, die die Menschheit heimgesucht hat. Vielleicht nach Corona. Noch kenne ich keinen Menschen, der daran gestorben ist. Dafür bin ich dankbar, aber an Krebs verstorbene kenne ich leider viel zu viele, nicht nur in meinem Familienkreis. Alle noch viel zu jung und noch fleißig im Arbeitsleben.

Für sie möchte ich ebenso eine Kerze anzünden. Ein Lichtermeer wird es niemals für sie geben, aber hier soll eine Kerze gemalte Kerze leuchten und sie soll all jenen leuchten, die einen ihrer Lieben an der Geisel Krebs (oder andere Krankheiten bzw. durch Unfall) verloren haben.

Sie würden alle gerne noch mit uns am Tisch sitzen.....bei Kerzenschein zusammensein.

Dieses Weihnachten ist anders und hat mich gelehrt, wie rasch sich unser freies Leben verändern kann. Mehr will ich gar nicht dazu schreiben.

Ich will einfach nur der an Krebs erlegenen Menschen gedenken und das Österreich weit, denn das sind auch viel zu viele und zumeist viel zu jung.

Sie alle haben Spuren hinterlassen. Spuren, die schmerzen, bis die Zeit der Trauer das Gewicht nimmt.

In diesem Sinne möchte ich mir erlauben, Euch trotz Corona

Bleibt gesund.

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 15.01.2021 17:58:12

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 20.12.2020 17:30:49

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 19.12.2020 21:26:50

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 19.12.2020 17:17:56

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 19.12.2020 16:37:03

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 19.12.2020 12:50:21

21 Kommentare

Mehr von Maila