Immer noch heiter bis wolkig und kein Ende in Sicht

Ich befinde mich bei Mango. Zwei Pullover, einen Mantel und eine Hose habe ich lässig unter den rechten Arm geklemmt. Mit der linken Hand fische ich nach einem Paar schwarzer Stiefel. Genau das Modell, das ich seit Wochen suche. In einer zirkusreifen Aktion versuche ich mir den linken Stiefel ohne in die Knie zu gehen überzuziehen. Ein kleiner Ruck noch. Plötzlich tropft ein dicker Schweißtropfen von meiner Stirn, und dann gleich noch einer. Walle, walle manche Strecke, dass zum Zwecke Wasser fließe. Ich lasse alles fallen, flüchte an die frische Luft, in der Hoffnung auf Abkühlung.

#Vorteil 1 der Wechseljahre: Shopping macht nur bis zur nächsten Wallung happy. Die Ausgaben für neue Klamotten gehen gegen Null.

Die Endabrechnung von Wien Energie hat mir in den letzten Jahren zumindest kurzfristig die Luft zum Atmen genommen. Erst unter Zuhilfenahme der Vodkaflasche und sieben Zigaretten konnte ich die akute Gefahr des Hyperventilierens erfolgreich bannen.

#Vorteil 2 der Wechseljahre: Die Heizkosten sind so lächerlich niedrig, dass ich mit mir selbst freudig anstoße. Mit dem Vodka, der mir aus den traurigen Zeiten übrig geblieben ist.

Jahrelang hatte ich in einer ganz tief versteckten Hirnwendung darüber nachgedacht, ob ich nicht unter Umständen  meiner Oberweite eine Spur Silikon gönnen sollte. Nur ein bisschen, nicht übertrieben.

#Vorteil 3 der Wechseljahre: Mein Busen wächst von ganz alleine und die Umwelt staunt.

Prinzipiell bin ich ein sehr geselliger Mensch. Party und Action, ganz mein Ding. Einzig Einladungen zu Faschingsbällen habe ich seit der vierten Klasse Gymnasium ausgeschlagen. Damals wollte man mich direkt am Scheiterhaufen verbrennen, weil ich so authentisch wirkte. Um Zwischenfällen dieser Art zu entgehen, habe ich nämliche Veranstaltungen aus meinem Leben gestrichen. Aber dieses Jahr wird alles anders. Ab Anfang Jänner rasiere ich mir meinen Damenbart nicht mehr. Am Faschingsdienstag werde ich dann Sepp Forcher so ähnlich sehen, dass selbst er  nicht mehr wissen wird, ob er nun er oder ich ist.

#Vorteil 4 der Wechseljahre: Im Fasching bin ich mit meinen Verkleidungen das Highlight jeder Partynacht. Mein Damenbart wächst in Lichtgeschwindigkeit.

Letzten Samstag war es. Ich hatte sämtliche Einladungen und Treffen abgelehnt, wollte nur zu Hause sein, meine heilige Ruhe. Ich kramte in der DVD Sammlung nach anspruchsvoller Unterhaltung, wurde aber nicht fündig. Die Konsequenz daraus? Der Animationsfilm Küss den Frosch.

#Vorteil 5 der Wechseljahre: Da ich seit Neuestem bei Kinderfilmen in Tränen ausbreche, nehme ich Abstand von der Anschaffung neuer DVDs. Irgendwo muss die Kiste sein, in der Aschenputtel und Co aufbewahrt wurden.

Trotz Sport und gesunder Ernährung zeigt die Waage eigenartige Aufwärtstrends, die ich mir nicht wirklich erklären kann. Stimmt, in den Wechseljahren verbrennt der Körper im Schnitt 300 Kalorien am Tag weniger.

#Vorteil 6 der Wechseljahre: Die Ausgaben für Lebensmittel reduzieren sich um ein Drittel.

Türen knallend verlasse ich die Küche, bin wütend, beleidigt und dezent aggressiv. Warum genau, kann ich gar nicht sagen. Ähnlich den Wallungen steigen Gefühle dieser Art in mir hoch. Der ausprägte Hang zur Dramaqueen unterstützt mich bei derartig theatralischen Auftritten.

#Vorteil 7 der Wechseljahre: Ich muss mich nicht erklären. Mein ganz persönliches Umfeld sieht mir hinter her, prüft ob ich nun endgültig die Türe zerstört habe und stellt fest: „Kein Wunder, sie ist im Wechsel.

Die Inhaberin der Apotheke ist meine neue beste Freundin. Kurz nach dem Betreten heftet sie sich an mich, zieht drei Wundercremen gegen Falten, trockene und strapazierte Haut aus dem Regal. Dem nicht genug präsentiert sie mir die neuesten Pillen, auf rein pflanzlicher Basis versteht sich, gegen die Symptome des Klimakteriums.

#Vorteil 8 der Wechseljahre: Ich darf zur Apothekerin du sagen und werde aller Voraussicht nach zur Kundin des Jahres gewählt.

Es ist so, dass gegen Schlaflosigkeit, innere Unruhe und Wallungen einzig und alleine Sport hilft. Zumindest in meinem Fall. Zirkeltraining, Nordic-Walken oder Schwimmen. Hauptsache Bewegung. Mein Glück, dass ich sportlich bin.

#Vorteil 9 der Wechseljahre: Auch im Fitnessstudio werde ich Kundin des Jahres werden. Im Schwimmbad fragt mich der Bademeister nach meinem Befinden. Je nach Antwort, bekomme ich eine eigene Bahn oder eben nicht.

Gemeinsam mit den Schüler/innen der vierten Klassen sitze auf der Bank vor der Klasse, tausche mich angeregt über Stimmungsschwankungen und Pickel aus. „Manchmal kann ich mich selbst so gar nicht leiden“, gesteht mir Ayse.

#Vorteil 10 der Wechseljahre: Pubertät und Wechsel verbinden. Der Draht zu den pubertierenden Kids ist besser denn je.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Erkrath

Erkrath bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:18

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:18

fischundfleisch

fischundfleisch bewertete diesen Eintrag 14.12.2015 23:17:18

2 Kommentare

Mehr von Maria Lodjn