@Antonia hat vor kurzem den guten Blog Bäääh, das esse ich nicht veröffentlicht und ich denke es passt sehr gut dazu wenn ich über ein aktuelles praktisches Beispiel schreibe. Wir haben nämlich bei unserer Tochter Jessica seit ca. 3 Wochen (genau ab ihrem 5. Monat) damit angefangen ihr etwas anderes zu zeigen als die Milchbar. Sie hat mittlerweile schon einiges kennengelernt:

1)Karotte 2)Zucchini 3)Karotte/Erdapfel 4)Pastinake 5)Kürbis/Erdapfel 6)Brokkoli 7)Fenchel/Erdapfel. Als nächstes ist 8)Erbsen/Erdapfel 9)Blumenkohl/Erdapfel und 10)Kohlrabi/Erdapfel geplant.

Jessica hat bis jetzt fast alles sehr brav geschlürft. Nur die Pastinaken zählen offensichtlich nicht zu ihrer Lieblingsspeise.

Fazit eines Vaters: Ich hätte mit Bananen angefangen, aber mit dem süßen Zeugs wird nicht angefangen, meint die Mama, weil sonst isst sie nichts anderes mehr.

MartinMartin

Ich als Vorkoster (ob zu warm) verstehe das, weil Kohlrabi/Erdapfel wirklich fade (bäääh) schmeckt und wenn sie wüsste dass es Bananen gibt würde sie das nicht mehr anrühren.

Rezeptvorschläge von euch werden gerne angenommen!

Mamsch wollte jede Woche wechseln, aber der Plan ging nicht auf, weil eine Woche lang dieselbe Nahrung wurde Jessica zu fade, darum wurde alle drei bis vier Tage gewechselt.

Großteils kommt das Essen zu Mittag am Tisch, aber wenn sie zu grantig ist dann wird die Essenszeit auf den Nachmittag verschoben. Es kommt bei unserem Kind sehr aufs Timing an. Wenn sie schlafgrantig ist dann haben wir keine Chance.

Bei anderen Babys von Freunden ist generell alles etwas mehr im Rhythmus und berechenbarer. Dafür schläft Jessica seit ihrem 2. Monat in der Regel (!!) 7 bis 8 Stunden durch, nachdem sie eine Stunde gestillt wurde. 19 Uhr bis 21 Uhr ist Schlafenszeit. Ein langer durchgehender Schlaf ist bei einem Baby also kein Mythos, so wie viele Elternkollegen zu meinen glauben.

Für dich @kerosina apfelkern übersetzt. ;) Mit deiner Philosophie kann ich sehr viel anfangen. Eine Ideologie bei der Ernährung wirds bei mir weniger geben. Und ich werde sicherlich weiterhin einen guten Wein trinken (siehe Kommentare).

Ich werde versuchen in Zukunft öfters kurze Blogs über das Elterndasein zu schreiben. Wir meinen nämlich dass es recht witzig sein könnte wenn wir diese Ära einmal nach Jahren nachlesen können. Hoffe @fischundfleisch löscht irgendwann nicht alte Blogs?

Bei Gesprächen mit anderen Eltern habe ich außerdem den Eindruck gewonnen als würde die Natur dafür sorgen, dass wir den ganzen Stress mit den Kindern sehr schnell vergessen. Wer würde sonst mehr als 1 Kind haben wollen? ;)

Euer Martin

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 09.04.2018 09:23:08

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 09.04.2018 00:02:23

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 08.04.2018 23:16:05

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 08.04.2018 23:14:33

19 Kommentare

Mehr von MartinMartin