derzeit ein absolut ungelöstes Müllproblem oder eine grüne Lüge?

Am 27.12.2019 12:43 Uhr schrieb man hier https://www.zdf.de/nachrichten/heute/viele-windkraftanlagen-vor-dem-aus-alte-windraeder-ein-ungeloestes-muellproblem-100.html

"Ab kommenden Jahr droht vielen Windrädern der Abriss - und uns damit ein großes Müllproblem."

Silvester 2020 endet erstmals für viele ältere Windräder diese Förderung, und die Anlagen werden dadurch unprofitabel. Aber auch deren durchschnittliche Lebensdauer von 20 Jahren sorgt dafür, dass Ende kommenden Jahres rund 6.000 Windenergieanlagen stillgelegt und schließlich abgerissen werden müssen. Dadurch entstehen mehr als vier Millionen Tonnen Schrott, zum Teil giftig und schwer zu entsorgen. Dazu gehören spezielle Transformatorenöle, Hydraulik- und Kühlflüssigkeiten sowie bestimmte Isoliergase.

Trotz der ungeheuren Mengen von Beton (bis zu 5,5 Millionen Tonnen pro Jahr) und Stahl (rund eine Million Tonnen jährlich) rechnet die UBA-Studie zwar damit, dass die vorhandenen Recyclingkapazitäten in Deutschland ausreichen, diese Massen zu bewältigen. Allerdings könnte es zu Absatzproblemen recycelter Baustoffe kommen, da diese immer wieder auf fehlende Akzeptanz in der Baubranche stoßen, besonders bei hochwertigen Bauvorhaben.

Richtig Sorgen machen Experten die Rotorblätter. Denn die bestehen aus faserverstärkten Kunststoffen, die nicht einfach auf Deponien entsorgt werden dürfen. "Rotorblätter von Windkraftanlagen sind Sondermüll", erklärt Michael Schneider von Remondis, einer der weltweit größten Spezialfirmen für Müllentsorgung und Recycling.

"Eine Lösung könnte sein, dass bestimmte Teile im Ausland weiterverwertet werden." schreibt man und weiter im Text

"Ausrangierte deutsche Windräder sind für die Abnehmer sehr viel günstiger als Neuanlagen: Sie sind durchgehend gewartet und können recht einfach an lokale Netze angeschlossen werden. Eine "Win-Win-Situation", zumal beim Verkauf einer gebrauchten Anlage die in Deutschland kostenintensive Verschrottung bzw. Entsorgung für den Erstbesitzer wegfällt."

AHA, in Deutschland nicht mehr betreibbar, aber im Ausland schon, sogar im europäischen Ausland, vor allem in Osteuropa ist die Nachfrage groß. Demontage, Transport, Remontage sind völlig in Ordnung (CO2-Neutral! - Was kostet eine Hubschrauberstunde und wieviel Abgase haut der Heli eigentlich dabei raus?), vermutlich beziehen wir einen Teil unseres Stromes dann auch von dem neuen Standort von unserem Schrott und zahlen bei uns aus unseren Steuergeldern für Neuanschaffungen von eigenartig bezeichneten Energieformen. Irgendwann nehmen wir den Schrott dann wieder auf unsere Kosten zurück, kleines Beispiel ist die von uns bezahlte Müllentsorgung, welche dann wohl von den Unternehmen in China etc. nicht so umgesetzt wurde. Egal, wir strecken das Euter hin, wir sind dafür verantwortlich, klingt irgendwie komisch, ist aber so! Dümmer gehts Nimmer!

Ein interessantes Video zu demontierten Anlagen

"Das Fundament hat einen Durchmesser von 20 bis 30 Meter und hat ein Gewicht von 3500 Tonnen. Dieses Fundament bleibt unwiderruflich im Boden. Das hätte eigentlich alles in diesem Bericht erwähnt werden müssen." meint ein Kommentator zu dem Bericht.

Ist denn alles nur eine Lüge von erneuerbarer Energie?

Warum werden eigentlich Bäume zu Kassenbonrollen verarbeitet?

10
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 04.02.2020 09:39:06

Radiergummi

Radiergummi bewertete diesen Eintrag 16.01.2020 03:04:42

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 16.01.2020 01:56:16

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 15.01.2020 20:54:07

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 15.01.2020 18:44:34

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 15.01.2020 14:20:27

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 15.01.2020 12:12:57

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 15.01.2020 08:40:19

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 15.01.2020 01:09:44

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 14.01.2020 23:40:08

69 Kommentare

Mehr von MartinUSH