Zu einem Bienenstock gehört sowohl die Behausung der Honigbienen als auch das darin hausende Bienenvolk. Es gibt natürliche Bienenstöcke...

...und auch die Beute, wie der Imker "seine" Stöcke nennt.

Zu einem Bienenvolk gehören 40.000 bis 80.000 Bienen, die allesamt eine bestimmte Funktion oder Aufgabe übernehmen. Die meisten Tiere sind weibliche Arbeitsbienen, dazu kommen mehrere Hundert männliche Drohnen und eine Bienenkönigin.

Die Bienenkönigin, auch Weisel oder Stockmutter genannt, ist ein einziges geschlechtsreifes, weibliches Tier im Honigbienenvolk, legt Eier und steuert das Stockleben mithilfe von Pheromonen.

Die Königin hat zwar einen Stachel, setzt diesen aber nur ein, um Rivalinnen zu töten.

Die Drohnen haben eine einzige Aufgabe, sie begatten die Königin.

Nach dem Erledigen ihrer Aufgabe, beim Hochzeitsflug, sterben sie direkt nach der Begattung. Sie haben keinen Stachel und sind meist größer und gedrungener als die Arbeiterinnen. Sie entstehen aus unbefruchteten Eiern...wie das auch immer geht. Die ungefähr 1000 Drohnen sind die Männchen im Stock. Sie sind ein wenig kleiner als die Königin. Da die Drohnen nichts arbeiten und sich nicht selbst ernähren, werden sie im Herbst von den anderen Arbeiterinnen nicht mehr versorgt und aus dem Stock geworfen oder getötet. Das nennt man auch die Drohnenschlacht.

Die Arbeiterinnnen machen den Großteil eines Bienenvolkes aus und deren Geschlechtlichkeit ist durch Pheromone der Bienenkönigin gehemmt. Komisch, geht aber scheinbar. Sie schlüpfen aus befruchteten Eiern und übernehmen verschiedene Tätigkeiten, die von ihrem Alter abhängen. Sie werden als Putzerinnen, Ammenbienen, Baubienen, Heizerbienen, Tankerbienen, Belüfterinnen, Zofen, Honigbereiterinnen, Kundschafterinnen, Sammlerinnen, Herstellerinnen von Winterfutter, Arbeitsloseninnen zum Einsatz für unvorhergesehene Ereignisse und sogar zu Wächterbienen ausgebildet.

Die Wächterbienen am Einflugloch erkennen jeden Fremdling. Wespen, Hornissen oder fremde Bienen werden vertrieben oder sogar gestochen.

Wenn zum Beispiel eine Maus in den Bienenstock eindringen will, wird sie sofort von vielen Wächterbienen gestochen und stirbt. Die Bienen können die schwere Maus nicht aus dem Stock werfen. Bevor der Körper verwest und stinkt, bedecken ihn die Bienen mit Harz. So trocknet der Mäusekörper aus, ohne zu verfaulen und zu stinken.

Die einzelnen Bienenvölker sind uns Menschen um ein Vielfaches voraus. Sie schützen ihr eigenes Volk!

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 03.07.2020 11:18:57

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 03.07.2020 06:08:30

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 02.07.2020 23:27:19

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 02.07.2020 15:11:29

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 02.07.2020 14:32:37

decordoba1

decordoba1 bewertete diesen Eintrag 02.07.2020 13:25:24

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 02.07.2020 13:17:30

13 Kommentare

Mehr von MartinUSH