wenn man den aktuell versteckten Meldungen glauben schenken darf.

Da ereifert man sich in politischen Richtungen über Herrn Höcke und Herrn Kalbitz, Mitglieder der einzigen Alternative für Deutschland, und nebenbei wird ein das systemablehnende Mitglied aus dem Kreis der linken Totalversagern als Landesverfassungsrichterin in Mecklenburg-Vorpommern installiert. Komisch, will man dort den

mit dem Belzebub austreiben?

"In Mecklenburg-Vorpommern wird eine weit links stehende Kandidatin zur Verfassungsrichterin, die Mitglied eines vom Verfassungsschutz beobachteten Vereins ist." kann man im Moment hier https://www.n-tv.de/politik/AKK-ruegt-Landespartei-im-Fall-Borchardt-article21797836.html lesen.

Die 64-Jährige ist Mitglied der vom Verfassungsschutz auf Bundesebene beobachteten Vereinigung "Antikapitalistische Linke" - und will dies auch bleiben. Bei der Wahl im Schweriner Landtag hatten CDU-Abgeordnete die Linken-Politikerin am vergangenen Freitag im zweiten Wahlgang mitgetragen. Daran erkennt man, wie die ehemalige schwarze Partei ihre Farbe gewechselt hat, auch wenn das Sturmgeschütz, die AKK, folgendes fabuliert ""Die Linke in Mecklenburg-Vorpommern muss sich selbst fragen, wieso sie eine Verfassungsrichterin vorschlägt, die augenscheinlich mit der Verfassung hadert".

Wie war das doch gleich mit der Wahl des Alterspräsidenten im Bundestag?

Man stelle sich nur vor, die einzige Alternative für Deutschland hätte auf den Posten spekuliert.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 23.05.2020 10:16:40

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 23.05.2020 09:09:25

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 23.05.2020 08:32:32

5 Kommentare

Mehr von MartinUSH