Ruhestörungen, Pöbeleien und Böllerwürfe gehören zur Halloween-Nacht, welche eigentlich überhaupt nicht zu unseren Traditionen gehört. In Berlin, Hamburg und Südhessen geht die Polizei gegen Randalierer vor, die mit Pyrotechnik, aber auch Eiern werfen.

In Berlin und Hamburg ging die Polizei gegen randalierende Feiernde vor. So gab es in der Hauptstadt in den Bereichen Gesundbrunnen, Neukölln und Märkisches Viertel mehrere Einsätze, wie ein Polizeisprecher in der Nacht sagte. Die Randalierenden hätten häufig Böller und Pyrotechnik geworfen, auch mit Eiern sei auf die Beamten gezielt worden. Es sei zwar eine arbeitsreiche Nacht für die Polizei gewesen, die Ausschreitungen hätten sich jedoch bislang im Rahmen gehalten, sagte der Sprecher.

Die Lagezentren der meisten anderen Bundesländer meldeten zwar teils eine große Zahl von Nachtschwärmern, allerdings verliefen die Halloween-Feiern demnach zunächst weitgehend friedlich und erforderten kein verstärktes Einschreiten der Polizei.

Na, dann ist ja alles im grünen Bereich!

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 02.11.2021 10:20:06

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 01.11.2021 18:36:04

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 01.11.2021 17:53:50

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 01.11.2021 17:50:11

trognon de pomme

trognon de pomme bewertete diesen Eintrag 01.11.2021 15:41:39

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 01.11.2021 10:36:39

3 Kommentare

Mehr von MartinUSH