Ob ich gewinne, oder verliere – es ist alles gleich. Wenn ich, ankämpfe oder mich fallen lasse – es ist alles gleich. Ich kann reden oder schweigen – es ist alles gleich. Wenn dein Herz alte Rechnungen bezahlt – bleibt alles gleich.

Jeder Gedanke und alles was ich berührte – verwandelte sich in dich. Alles was ich spürte und sagte – formte unaufhörlich dein Bild in mir. Ein Bild, welches Süße und Bitterkeit, gleichermaßen in meine Brust verströmte.

Ich hoffte, einen kleinen Raum in mir zu finden, denn du nicht berührt hast. Um wieder atmen zu können - um Kraft fürs Leben zu verspüren. Und scheiterte - an dich.

Nur dich schaffte ich niemals – zu verderben. Du bleibst, selbst als mir die Welt den Rücken kehrte. Verzeihen konntest du mir so Vieles – nur das eine nicht. Und, als du gingst – verlor nicht nur die Zeit an Bedeutung. Mein ganzes Leben schrumpfte - zu einer Minute deines Herzens.

Wo kann ich dich finden - diesen Schmerz beenden. Einmal noch dein Lächeln spüren, mich zu berühren. Damit ich mit deinem sanften Herzen – wieder die Welt betrügen kann.

11
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 12.07.2019 22:03:56

Scherzkeks

Scherzkeks bewertete diesen Eintrag 02.07.2019 17:57:21

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 07:43:16

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 07:27:29

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 00:32:59

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 01.07.2019 00:07:13

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 30.06.2019 21:05:52

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 30.06.2019 16:26:53

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 30.06.2019 15:51:06

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 30.06.2019 15:21:15

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 30.06.2019 14:43:15

12 Kommentare

Mehr von Michel Skala