Es gibt Lösungen – nur, will man diese auch umsetzten? Möchte man diese überhaupt hören? Die Antwort lautet: Lasst sie alle hereinkommen! Es ist für so viele Platz! Ihr könnt auch eure beiden Frauen, oder wie viele auch immer, und die 14 Kinder herholen. Das ist gewollt, das ist gewünscht. Öffnen ist die Lösung – nicht verschließen. Wie dumm wir Westler wären, wenn wir uns diese einmalige Chance von den Russen oder China wegschnappen ließen. Migration ist die Zukunft, das ist eine Tatsache.

Spätestens jetzt nach diesen Sätzen habe ich die Hälfte meiner Freunde verloren und auf FuF fast alle. Zum Glück habe ich noch die eine Hälfte, mehr brauche ich auch nich. Dabei ist es so einfach. Viele von uns sind Nachkommen von Einwanderern. Schaut euch die Geschichte Österreichs an, oder die von Deutschland. Geht zurück in die Geschichte – und ihr werdet feststellen: die meisten von uns haben über Generationen betrachtet Migrationshintergrund. Seht nochmal genauer hin – und redet keinen Scheiß!

So und jetzt blickt auf Japan. Japan ist eines der reichsten Länder der Welt. Was sehen wir dort? Kaum Migranten. Die Wahrscheinlichkeit, in Japan ein Migrantenvisum zu erhalten, ist genauso groß, als würden Eisbären zum Südpol emigrieren können. Aber es gibt noch etwas in Japan zu sehen. Es stirbt langsam aus. Nicht mehr lange – und es ist dem Untergang geweiht.

Anderes Land. Sehen wir uns Dubai an. Ebenfalls zählt es zu den reichsten Ländern der Erde. Wie sieht es dort aus? Dort liegt der Migrationsanteil bei 95% der Bevölkerung. Hilfe, wie das denn? Und jetzt sind wir meinem gedanklichen Lösungsansatz recht nahe. Sie haben feste Regeln was Einbürgerung und Visa betrifft. Das war Punkt eins. Und sie haben für die Einheimischen, sprich Alteingesessenen – einen unumstößlichen Vorteil. Ihnen gehört das Land.

Und damit springen wir regelrecht auf diesen Gedankenzug auf und fahren durch Europa. Was spricht dagegen, wenn alle Österreicher (ich spreche jetzt nur für mein Land) den selben rechtlichen Status erhalten wie die Familie Saud in Dubai? Beispiel: Jeder Österreicher- und Innen :) – beziehen vom Staat eine sofort beginnende Monatsrente in der Höhe von € 30.000,00 lebenslang. Eine eigene Wohnung oder ein Haus mit Garten. Staatsbürgerschaften auf Migranten wird verboten. Dafür dürfen alle rein, die arbeiten wollen. Umso mehr, umso besser. Erhöht nur die Monatsrente.

Wir müssen unsere Bürger aufwerten, ihnen den Lebensstandard erhöhen. Schluss mit Mindestrentner. Dann kann es uns völlig egal sein, wer zu uns kommt. Umso mehr umso besser. Die Regeln müssen jedoch ganz klar sein. Und unsere Exekutive und Justiz von uns ermächtigt, hätte volles Durchgriffsrecht. Einziger Wehrmutstropfen: Es gäbe keine Einbürgerungsmöglichkeiten mehr. Wozu auch? Die Linkslinken kann ich beruhigen, bei uns werden die Frauen noch immer mit dem Auto fahren dürfen. :) Und reife Frauen wüssten „Nein“ zu sagen. Dann wäre Migration wirklich ein Zukunftsprojekt und wir würden nicht nur mit den menschenunwürdigen Abschiebungen aufhören, sondern eine Willkommenskultur ins Leben rufen, die ihres Gleichen sucht.

Versucht es einmal so, ihr blöden Politiker! Wir würden euch mit Sicherheit wieder wählen!

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Isabella

Isabella bewertete diesen Eintrag 14.11.2017 21:46:52

Leela Bird

Leela Bird bewertete diesen Eintrag 14.11.2017 21:17:18

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 14.11.2017 19:41:47

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 14.11.2017 18:53:10

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 14.11.2017 18:36:22

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 14.11.2017 18:31:02

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 14.11.2017 18:28:18

31 Kommentare

Mehr von Michel Skala