OJE ! - jenen unter Euch, die die Anderen wählen, sei gesagt – es ist vorbei.

Wie vorbei? Na ganz vorbei!

Was genau? Wurscht! Nach der bisherigen Politik – wirklich wurscht!

Für wen genau? Auch egal!

Warum? Na weil endlich eine Wende eintreten wird, und wie es bei Politischen-Wenden halt so der Brauch ist, haben die Festgesessenen, Fettgefressenen Politiker, ewigen Schuldenmacher und peinliche Sesselkleber Mal ausgedient. Von den Verbrechern in der Politik, die nie zur Verantwortung gezogen werden, ganz zu schweigen.

Was wird kommen? Was auch immer – nur nicht diese schmarotzende, unser Steuergeld Verprassende, Nichtszusammenbringende, negativ aufstoßend erwähnten Politikerpfeifen.

Ist es unverantwortlich sich so in die Zukunft zu freuen? Mitnichten – Schlimmer wie bis jetzt kann es nicht kommen!

Also ist JEDE Zukunft mit Freudentränen zu begrüßen.

Klar werden die Anderswähler wieder versuchen Angst zu streuen. War nie anderes.

Doch sie müssten sich dabei ernsthaft fragen, was mehr Angst macht, dass alles so bleibt wie es ist? Oder dass ein politisches Sterben eines Tages auch eine Auferstehung zu bieten hat?

Egal, hier nun mein Voting dazu:

Liste Sebastian Kurz: 62,55%

Rote Pfeifen 9,45%

Grüne Pfeifen 4,00%

Blaue Pfeifen 15,22%

Neos Pfeifen 6,33%

Restliche Pfeifen 2,45%

Zugegeben, es lässt sich nicht schwer herauslesen, wem ich bei dieser Wahl meine Stimme geben werde, und wer hier die Pfeifen sind, aber ehrlich Leute, schaut Euch die Politiker doch genauer an. Ist es nicht ein Witz was da abgeht?

Und jetzt fragen wir unseren Politikeranalysten Miki Filzmayer:

Hust hust räusper: Nun ja - die Roten in Wien haben unser Heim und Herd bis in die fünfte Generation verschuldet. Wir haben nichts mehr zu geben. Die Grünen sind Weltfremder als je zuvor und soweit vom Bürger entfernt wie der Siriusnebel von der Erde. Und bei dem Mangel an Parkplätzen in Wien, da sie den Radwegen weichen mussten, wird es ein grässliches Erwachen geben.

Die Blauen haben ihre Schanzen vertan, es kümmert sich bereits jemand anderer um die Flüchtlinge. Und die Neos wären an sich ein ganz netter Haufen, aber leider auch nur wie ein laues Sommernachtslüftchen im Wind. Über den Rest kann man nichts sagen, da man über den Rest grundsätzlich nie spricht.

Nun wir werden sehen, was die Zukunft bringen wird. Meine Hoffnung dabei ist, dass es eine wirkliche Mehrheit geben wird, denn nur so lässt sich der Karren Österreich, wieder aus den Dreck ziehen.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Jake Ehrhardt

Jake Ehrhardt bewertete diesen Eintrag 31.05.2017 08:52:33

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 30.05.2017 19:19:47

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 30.05.2017 17:55:10

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 30.05.2017 17:51:17

14 Kommentare

Mehr von Michel Skala