… ist der Raum, nach welchem wir uns manchmal sehnen. Wenn Stille zu Raum wird, verliert Zeit an Bedeutung. Stille hat keine Trennwände – es ist vielmehr ein Zustand, welchen wir einnehmen.

In die Stille gehen – bedeutet auch – in sich zu gehen. Diese Stille in uns zu finden – ist ein Versuch des unaufhörlichen Scheiterns. So wie viele Versuche davor, erlischt nicht unser innerer Dialog - sondern unser Mut. Weil uns dieser Zustand mehr ängstigt - als das Leben selbst.

Die Suche nach der Stille – ist so wie das Suchen nach dem Tod. Und dennoch – ist sie heilsamer als so manches Medikament. Die Stille ist der Raum, der uns ermöglicht – unsere Bewegung wahrzunehmen. In der Stille – ist jeder Atemzug – wie das Flüstern der Unendlichkeit. In der Stille begegnen wir jenem Wesen – welches wir von Anbeginn der Zeit - waren. Und auch von diesem – haben wir Angst…

Der Lärm der Welt hat zugenommen. Es gibt kaum noch stille Orte. So dermaßen, dass manche von uns bereits taub geworden sind. Lärm ist bereits überall gegenwärtig – sogar in unseren Kirchen, auf Friedhöfen und in uns selbst. Dem Lärm der Welt zu entfliehen – ist aussichtslos – weil man sich in der Welt befindet. Andersrum ist nicht möglich – und falls doch, dann stellt sich die Frage nach dem Entfliehen, nicht.

Dennoch gibt es Hoffnung. Wie immer…

Kaum sichtbare Spuren in uns – führen uns - in uns.

Sie laden ein, uns auszuruhen, uns zu erholen, und wenn wir genau hinsehen, dann erkennen wir, dass im Getöse der Welt – ein Ort existiert, welcher von uns nicht zu trennen ist. Ein Ort, an dem es nichts mehr zu tun gibt, nichts mehr zu sagen gibt. Ein Ort, wo die Stille dein Herz umarmt und jeder Atemzug ein neues Universum erschafft. Der Raum, welcher dabei entsteht – ist Stille…

Wer Mut hat und sich auf dem Weg macht - diesen Ort zu finden.

… wird nicht weit gehen müssen.

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 28.09.2017 11:18:03

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 28.09.2017 03:12:39

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 27.09.2017 13:50:06

Leonie Rajani

Leonie Rajani bewertete diesen Eintrag 27.09.2017 11:01:04

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 27.09.2017 09:45:40

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 27.09.2017 01:41:43

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 26.09.2017 23:35:31

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 26.09.2017 23:19:30

9 Kommentare

Mehr von Michel Skala