Heute leben ca. 20 Milliarden "Irre" unter uns und niemand weiß genau, wer einer von ihnen ist. Meist geben sie sich erst dann zu erkennen, wenn sie von ihrem Einsatzleiter (die sogenannte Stimme im Kopf) "aktiviert" werden. Einmal aktiviert, richten sie Verwirrung und Chaos an, um von ihrem eigentlichen Ziel und Problemen abzulenken. Und eben aus diesem Grund gibt es Psychatrien oder auch Plattformen wie FischundFleisch.

Tipps und Tricks zum Einchecken in eine LNK:

Man muss dabei sehr genau differenzieren zwischen freiwillig und nicht so ganz freiwillig, wobei bei einigen hier "nicht so ganz freiwillig" am ehesten zutreffen würde. Ich glaube auf den Freiwilligen Aufenthalt brauche ich nicht näher einzugehen. Jedoch ist es so, dass ein ärztliches Gespräch nicht vermieden werden kann. Dem Arzt obliegt es festzustellen wie krank man wirklich ist und ihm dadurch die Entscheidung erleichtert, ob er dich in eine geschlossene oder eine offene Station aufnimmt.

Nun liegt es an dir, ob du einen auf schizophren ,depressiv oder auch naturdeppert machst. Aggressiv ist auf keinen Fall zu empfehlen, da die Wahl der Station dann schon gefallen ist, ohne dass man dich noch weiter zu Wort kommen lässt. Was ganz gut zieht, ist, wenn du ihm ganz ruhig erzählst, dass du Stimmen hörst, die aber nicht wirklich böse Dinge sagen, die du tun sollst. Ganz gut kommt aber auch , wenn du dem diensthabenen Arzt zu erklären versuchst, dass sie dir kein Sedativum verabreichen dürfen, da deine körperliche Unversehrtheit darunter leidet und es lt StGB eine Körperverletzung darstellt. Wichtig dabei ist, immer zu erwähnen, dass du der „Normale“ hier bist, auch dann wenn du nur ansatzweise begreifst was hier abgeht. Ein "richtig, genau so ist es" beiläufig angebracht, wirkt oft Wunder. Dann kommst du mit Sicherheit auf eine offene Station im Mehrblickbettzimmer und Vollpension mit drei Mahlzeiten am Tag, Medikamentencocktails inbegriffen. All-inclusive ist leider den Personen vorbehalten, die zwangsweise in die Psychiatrie einchecken.

Zum zwangsweisen Einchecken ist zu sagen, dass du selbst nicht wirklich aktiv daran beteiligt bist, sondern du WIRST sozusagen eingecheckt. Das "Warum" kann aus vielen Gründen sein. Am besten eignet sich dafür das vehemente Vertreten einer linken Ideologie oder das ständige Wiederkäuen des Wortes „Rassismus“ oder „Nazi“, dass du zumindest 3x am Tag schreiben bzw auf FuF oder auch anderen Medien (falls du dort überhaupt schreiben darfst) anbringen musst. Darüberhinaus auf der ganz sicheren Seite der zwangsweisen steht man, wenn man beim Check-IN die lieben - bis zu 2.10 Meter großen - männlichen Pflegefachkräfte mit Fäkalausdrücken bedenkt. Ihr seid alle "dumme Rassisten" eignet sich dazu hervorragend und du wirst in weiterer Folge eine Sonderbehandlung genießen.

Sobald diese Aufnahmeformalitäten erledigt sind, ist alles ganz einfach. Im Grunde geschieht jetzt das Gleiche, als wenn du schlafen würdest. Natürlich steigst du nicht freiwillig in das vorbereitete Bett mit den Gurten, du lässt dich tragen und dort hineinlegen. Das Angurten deiner Extremitäten und deines Torsos nimmst du freudig in Kauf, da du jetzt nicht mehr aufzustehen brauchst, um auf`s Klo zu gehen. Statt dessen kommt bei Bedarf der Zimmerservice mit der Bettpfanne. Auch dein Essen musst du nun nicht mehr selbst essen. Du wirst vom Zimmerservice gefüttert werden.

Viele werden gar nicht wissen , dass auch Irrationalität oft schon für einen mehrwöchigen zwangsweisen Aufenthalt in einer derartigen Einrichtung zur Folge haben kann. Irrationalität ist eigentlich eine Schutzfunktion des Menschen, wobei diese Theorie erstmals von zwei bayrischen Schwestern entwickelt wurde: „Rationalität is des wos mia dengan, dass des rational is. Irrational is des wos de aundan moanan, dass mas denga soin."

Also ist Irrationalität das, was rauskommt, wenn man will, dass die eigenen Gedanken die Realität zur Wahrheit werden lassen. Beispiel: Man wirft etwas auf den Boden und ärgert sich, dass es runtergefallen ist. Oder man schaut sich den Tatort oder Soko Donau an, und ist überzeugt, man ist Profiler. Oder so ähnlich halt…..

Also ich würde mich aufgrund dieser Begebenheiten lieber einweisen lassen, als tagtäglich meinen unsäglichen Mist auf FuF zu verbreiten für den sich eh keine Sau interessiert.

Wäre doch ein guter Ansatz zur Selbstreflexion, oder ?

23
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 30.06.2020 20:45:50

Jubra

Jubra bewertete diesen Eintrag 30.06.2020 18:07:34

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 30.06.2020 16:51:13

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 30.06.2020 14:30:47

T Rex

T Rex bewertete diesen Eintrag 30.06.2020 13:18:01

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 30.06.2020 06:08:16

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 30.06.2020 02:26:09

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 23:16:58

The Comtesse

The Comtesse bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 22:36:06

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 22:24:42

LaMagra

LaMagra bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 22:03:40

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 21:21:58

Elisabeth S.

Elisabeth S. bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 20:28:41

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 18:32:21

liberty

liberty bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 18:12:08

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 17:00:56

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 16:46:34

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 16:46:34

Maila

Maila bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 16:28:59

Süval

Süval bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 16:24:44

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 16:17:31

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 16:08:38

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 29.06.2020 16:07:30

49 Kommentare

Mehr von Michlmayr