Eine einzigartige Künstlerin – Lisa Eckhart !!

Sie hat den Pulitzerpreis verdient. Sie hat, obwohl nur ein einziges Buch herausgebracht, mit diesem gezeigt was sie zusätzlich noch kann. Damit auch den Literatur-Nobelpreis verdient. Das was die öden Deutschen ihr verleihen wollten, können sie sich getrost auf ihren Nabel der Welt klatschen, oder hieß es nicht der Ar… der Welt.

Egal, sie haben dieses Wunderwerk an Wort und Witz, weder verstanden, noch verdient. Aber an diese Stelle müssten wir uns Österreicher wirklich fragen, was hat Deutschland, dieses Land der Bauern und Sauerkrautfresser, tatsächlich, außer der Niederlage im Zweiten, verdient?

Die junge Frau ist dermaßen gewaltig in ihrer Ausdruckskraft, dass die beiden Hamburger Kollegen, angebliche Schriftsteller, die sie verbissen und neidvoll, boykottiert haben, bei der bevorstehenden Lesung, die Menge, bist zum Schnarchen, gelangweilt hätten. Sie wussten das, wenn die an die Reihe kommt, brauchen die erst gar nicht auftreten. Das hat der Veranstalter in Hamburg nur falsch verstanden. Er hätte nur die Lisa einladen sollen und die beiden Langweiler, ausladen.

Gleich zu Beginn nach den ersten Szenen, serviert sie uns innerhalb einer halben Seite, den wahren Grund, warum wir Österreicher dieses präpotente Deutschland hassen. Und dass in Wirklichkeit, die ganze Welt Deutschland hasst, nur uns verstehen sie halt und glauben nur wir sind´s. Das, was Geschichtsforscher uns in endlosen Bänden und Enzyklopädien erklären wollen, schafft Lisa mit einer halten Seite – danke Lisa – wir lieben dich. (Ich vermute, das war auch der Grund, warum sie die Literarischen Langweiler boykottiert haben. Wahrheit tut halt, weh).

Wer noch nicht dieses Buch gekauft hat, ist selbst schuld. Ich liege seit einer Woche auf der italienischen Küste und lach mir ohne Pause den Ast weg. Die schreibt so witzig und pointiert, dass man sich ernsthaft fragt – hat sie etwas Göttliches? Die Beschreibung der Menschen in einem Dorf, die tiefsinnigen Charaktere, das zarte Erwachen einer genitalen Phase. Das alles und vieles mehr, fallen ansonsten nur jenen Wesen ein, die in unsere Seelen schauen können. Sie nützt diese Gabe, um uns Einblicke in uns selbst, sowie Freude, Humor und ein verdammt gutes Gefühl, zu vermitteln.

Lisa Eckhart kommt einem dieser Götterwesen gleich. Sie hat den Olymp bereits mit ihrer Geburt bestiegen, ihr Erwachsenwerden, ihre Bildung und Reifung, hat nur diese Göttlichkeit aus Ihrer Menschenhülle befreit. Österreich kann sich stolz fühlen, so eine grandiose Künstlerin, in ihren Reihen zu haben. Wir sollten einen eigenen Österreichischen Literaturpreis ins Leben rufen und sie entsprechend würdigen… Oder noch besser einen Literaturpreis, nach ihr benennen: Lisa-Literaturpreis.

Wer das Buch noch nicht gekauft hat – dann aber schnell. Ihr verpasst sonnst, eure Freudentränen beim Lachen, die schön längst fällig sind.

Kurzer Ausschnitt. Ein kleiner Vergleich, zwischen den Dorfdeppen und den Dorftrinker: „Der Dorftrinker riecht da schon bedeutsam strenger. Was amüsant ist, denn sie beiden besitzen einen starken Drang zum öffentlichen Urinieren. Obzwar unterschiedlich geartet. Während der Dorfdepp mutwillig brunzt, zudelt sich der Dorftrinker an. Unfreiwillig, unbewusst und vereinzelt auch bewusstlos. Vor allem wenn er morgens im Rinnstein erwacht, der eigentlich kein Rinnstein ist, sondern nur das Trottoir, welches er zum Rinnstein machte ….“

... köstlich...

Ab dem Jahr 1955, wo Österreich frei wurde, lacht man bei jeder zweiten Zeile…

In diesem Sinne, viel Spaß beim Lesen…

11
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 10:06:33

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 08:10:19

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 07:53:54

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 07:37:17

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 06:16:58

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 15.09.2020 03:46:59

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 23:50:26

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 22:41:11

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 21:31:15

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 21:22:29

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 14.09.2020 20:12:27

59 Kommentare

Mehr von Miki