Dass die Briten mit dem Brexit mittlerweile überhaupt nicht mehr glücklich sind und am liebsten alles rückgängig machen würden, ist ein offenes Geheimnis auf der Insel.

Aber wie es das Ego so will, es fehlt noch die Mehrheit die das offen zugeben will, zumal in neuerster Premierminister auf dem Schleudersitz mehr nach dem Geld schielt als sich in Politik hervorzutun.

So will die EU den Briten jetzt eine goldene Brücke bauen; eine Brücke ganz im Süden:

Spanien und die EU haben der britischen Regierung die Öffnung der Grenze zwischen Spanien und Gibraltar vorgeschlagen. Großbritannien sei ein „umfassender Vorschlag“ vorgelegt worden, der „den Grenzzaun entfernen und Bewegungsfreiheit garantieren soll“, erklärte der spanische Außenminister.

Damit würde die Grenze zwischen Spanien und Gibraltar nur noch gesperrt werden, wenn ein Flugzeug auf der runway, die die einzige Zufahrtsstrasse kreuzt, landen würden.

Mit einer Lösung für die 7 Quadratkilometer große Enklave auf dem Fels an der Südspitze Spanien könnte der Knoten in der Nordirlandfrage platzen und das schottische Unabhängigkeitsreferendum überflüssig machen.

Meine Prognose:

In 10 Jahren ist Großbritannien faktisch wieder EU-Mitglied, auch wenn es etwas anders bezeichnet werden wird; Schengen- und Euromitgliedschaft inklusive.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 29.11.2022 08:56:12

41 Kommentare

Mehr von Napoleon