Diktatur: Diesmal gekommen um zu bleiben.

Wenn der Totalitarismus wiederkehrt wird er nicht sagen: "Ich bin die totale Diktatur". Nein, er wird sagen: "Ich bin die Verantwortung gegenüber meinen Mitmenschen". Denn unter dieser Scheißhausparole soll uns das Impfen als vernünftige Vorgehensweise, gar als Akt der Nächstenliebe schmackhaft gemacht werden. Als ich dieses hochradig perverse Titelbild zum ersten Mal sah, dachte ich zuerst an ein geniales Meme des Widerstands; ihr könnt euch mein Entsetzen vorstellen als ich feststellen musste, dass es sich dabei um offizielle, staatlich geförderte Propaganda handelt. Rechtzeitig zu Weihnachten musste sogar Christus persönlich als Vergewaltigungsopfer von Goebbels' Erben herhalten.

Und (fast) alle machen wie immer brav mit. Ohne die Geschichten, die ihnen da erzählt werden auch nur im Ansatz zu hinterfragen. Bloß nicht selber denken, wenn "die da oben" was sagen, wird's schon stimmen. Milgram-Experiment: Ein Großteil der Probanden war ohne weiteres bereit, einen anderen Menschen zu foltern und zu quälen. Alles was es dazu brauchte war ein Weißkittel der dem Probanden versicherte, dass das schon alles richtig sei und seine Ordnung habe. Also auf, im Gleichschritt marsch in Richtung IZ ("Impfzentrum", nicht meine Wortschöpfung). Entsprechend kann man das im Befehlston gebellte "Maske auf!" durchaus mit dem historischen "Heil Hitler!" vergleichen.

Weißkittel gibt's ja genug, wenn sie sich auch neuerdings gern mit Maßanzug und Krawatte tarnen. Jede Nachrichten- pardon, Propagandasendung scheint kein anderes Thema mehr zu kennen als die "Coronavirus-Pandemie", die uns die Mietmäuler nicht müde werden in den Rachen zu stopfen. Manche im gnadenlosen Duktus einer Lack- und Leder-Herrin, manche im heuchlerisch-schleimigen Volksschulleerer-Sprech; die Impf-Mengeles des globalistischen Bankster-Syndikats werden hingegen gerne auch mal freudig-verklärt bejubelt, etwa in der Art wie sich Kindergärtner über das baldige Erscheinen des Christkinds freuen. Maßgeschneiderte Propaganda für jede Alters- und Intellektgruppe. Herdentrieb und das Phänomen des vorauseilenden Gehorsams erledigen den Rest.

"Wir" als Kollektiv haben seit 1933 genau GAR NICHTS dazugelernt. "Wir" wiederholen denselben Fehler mit Verve und großer Hingabe. Dabei hätten "wir" diesmal den Vorteil des Internets und somit grenzenloser Information auf "unserer" Seite. Es ist ja nicht so dass das globalistische Bankster-Syndikat uns nicht ganz deutlich mitteilen würde, wohin die Reise geht. Das Buch "The great Reset" vom WEF-Häuptling Klaus Schwab, der gerne mal im Outfit eines Sekten-Hohepriesters auftritt, ist eigentlich unmissverständlich deutlich. (Kurzversion: Neue Weltordnung). Plus die Äußerungen von Micro-Bill und anderen Hochwohlgeborenen, plus Georgia Guidestones, undsoweiter. Man braucht bloß die Punkte zu verbinden und ein Bild des nackten Grauens eröffnet sich einem.

Derweil kriegt man im Hintergrundrauschen mit, dass in Israel, wo man mit dem Impfen am weitesten fortgeschritten ist, die derart beglückten Alten kurz nach dem Spritzerl auf einmal wie die Fliegen sterben. In England und Alaska dutzende Impf-Probanden im Krankenhaus, Nebenwirkungen noch und nöcher. Die Krankenschwester, die live nach der Impfung zusammenbrach, erfreut sich nach offiziellen Angaben bester Gesundheit – komisch nur dass es einen Sterbeeintrag gibt. Und so fucking weiter, und so fucking fort.

Der russische Impfstoff wird inzwischen still und heimlich zugekauft – er basiert auf Adenoviren aus einem menschlichen Fötus, während man im Westen gleich welche vom Affenfötus genommen hat. Hat sich herausgestellt, dass der Körper auf die Affen-RNA mit Abstoßung (Nein! Doch! Ooh!) reagiert, drum will man jetzt im zweiten Impfgang mit Sputnik-V auf Nummer sicher gehen. A probos zweiter Impfgang: Schon vom mutierten C-Virus gehört? Noch ansteckender, noch tödlicher, noch bestialischer. Benötigt dann sicher auch einen neuen, zusätzlichen Impfstoff, an dem unsere Helden in den Labors sicher schon fieberhaft arbeiten. Vielleicht muss sich in Zukunft ja im Quartalsrhythmus "pieksen" lassen, um GESUND zu bleiben.

Ich bin beileibe kein Bibelfreak, musste aber leider einsehen dass es scheißegal ist woran ich glaube oder nicht – DIE glauben daran. Offenbarung 13:7, Malzeichen des Tieres, ohne das keiner mehr kaufen oder verkaufen wird können. Sehr aufschlussreich. Meine Lieblingsstelle kommt etwas später, Offenbarung 14:9-10: "Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und das Malzeichen auf seine Stirn oder auf seine Hand annimmt, so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm."

Willkommen in der Endzeit.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 04.01.2021 10:52:15

MartinUSH

MartinUSH bewertete diesen Eintrag 03.01.2021 11:18:27

35 Kommentare

Mehr von Pájaro_Cenzontle