ich habe eben meine nichten wiedergesehen. zwar nur durchs fenster..

meine mutter hat tiramisu gemacht und ich habe es abgeholt, es stand brav vor der tür. doch als ich schon wieder im auto war hat sie die tür aufgemacht um doch einen blick auf tochter und enkelin zu werfen. ja, ich hab meine tochter mitgenommen.

dann zu meiner schwester um mit ihr die köstlichkeit zu teilen. meine tochter hat während des wartens versucht mit ihren geliebten cousinen zu sprechen, durchs fenster.

einfach sehr surreal wie wir uns daran halten. automatisch habe ich das desinfektionsmittel genommen und uns die hände damit eingesaut.

ich bin mir sicher, sehr sicher, dass von meiner familie keine gefahr ausgeht. auch bin ich mir sicher, sehr sicher, dass wir keine gefahr für unsere eltern sind. trotzdem halten wir uns alle daran uns nicht zu sehen. (videotelefonie ist keine wirkliche alternative)

was die regierung uns als familie abverlangt ist wahnsinnig viel. und ich bin mir nicht sicher, ob das wirklich der weg ist, der bis zur letzten konsequenz beschritten werden soll. es ist erst eine woche.. eine woche voller ängste, voller unsicherheit.

mittlerweile interessieren mich die corona zahlen nicht mehr. während ich am montag noch gespannt auf die zahlen gewartet habe, schaue ich gar nicht mehr hin. ich lese auch nur noch wenig über die ausbreitung, die maßnahmen und den anderen ganzen scheiß.

die realität wird schwer und auch wenn die wohnung noch nie so staubfrei war, die fenster blitzblank geputzt sind, die familie fehlt...

dass dieser ganze zustand dann wirklich noch bis zum 13. april dauern soll, macht das ganze noch unerträglicher. heute nacht bin ich aufgewacht und hatte plötzlich das gefühl irgendetwas zerstören zu müssen- eine hauswand beschmieren, einen mistkübel umwerfen, eine scheibe einschlagen..

uns graut vor den nächsten wochen, weil mein sohn bald geburtstag hat und natürlich ostern vor der tür steht. alles feste die wir immer und ohne ausnahme als familie feiern.

wehe, wenn danach das böse erwachen kommt! sparmaßnahmen des staates, weil corona! steuererhöhungen, weil corona! alles teurer dafür wenig gehalt, weil corona!

der staat beschützt uns und wir müssen einen hohen preis dafür bezahlen...

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 23.03.2020 14:26:37

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 23.03.2020 00:37:34

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 22.03.2020 18:20:22

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 22.03.2020 18:17:46

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 22.03.2020 17:44:06

Anastasia

Anastasia bewertete diesen Eintrag 22.03.2020 17:09:06

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 22.03.2020 16:16:20

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 22.03.2020 15:57:11

12 Kommentare

Mehr von Persephone