Deutschland ist-wo sich von Nazis mitbegründete Parteien über den neuen Judenstern freuen.

Wie bekannt hat der EU-Gerichtshof hat am Dienstag eine Kennzeichnungspflicht für Waren, die von Juden in Judäa und Samaria hergestellt werden, beschlossen. Waren von Arabern aus den umstrittenen Gebieten unterliegen keiner solcher Pflicht.

Die erste Politikerin die dieses Urteil begrüßte war Renate Künast von den Grünen, auf Twitter hat sie folgendes verkündet:

Der #EUGH hat geurteilt, dass Produkte von israelischen Siedlungen im Westjordanland + den besetzten Gebieten in der #EU klar deklariert werden müssen. Nicht mehr! Aber auch nicht weniger. Für mich das Recht der #Verbraucher als Wirtschaftsteilnehmer zu wissen. #Righttoknow.

Dazu muss man wissen das die NPD seit 2012 und die Grünen (wohl im antisemitischen Geiste vereint) es seit 2013 waren, die eine Kennzeichnungspflicht für jüdische Produkte aus Judäa und Samaria fordern und der EUGH ist nun dieser Forderung gefolgt. Diese Kennzeichnungspflicht gilt NICHT für, von Arabern aus diesen Gebieten produzierte Waren und doch sind nun die arabischen Arbeiter, angestellt bei den israelischen Firmen von drohender Arbeitslosigkeit betroffen.

Benjamin Weinthal wies in der "Jerusalem Post" darauf hin:

"Manche Beobachter nennen diese Etikettierung den „neuen Judenstern“, da sie den Druck auf den Handel erhöhen wird, diese Produkte nicht ins Regal zu stellen."

Dr. Efraim Zuroff vom Simon Wiesenthal Center sagt:

Die Deutschen haben schon einmal jüdische Waren gekennzeichnet und

die EU-Entscheidung nennt er pure Heuchelei , da sie nur Israel betreffe. Er nannte sie "eine Erinnerung an die dunkelste Stunde der deutschen Geschichte."

Unterdessen ließ Renate Künast eine Anfrage der Jerusalem Post unbeantwortet.

Auch die US-Regierung hat sich bereits dazu geäussert und meint:

"Wir halten solche Maßnahmen für Teil der BDS-Bewegung, und halten diese für klar antisemitisch.“

Wer noch aller mit der umstrittenen BDS Bewegung symphatisiert steht im folgenden Link, inklusive der Cheftwitterin Sawsan Chelbi.

Zurück zu den Grünen.

Die österreichischen Grünen waren bei ihrer Gründung auf Geld angewiesen, welches zu einen großen Teil aus Libyen stammte, direkt vom Gadaffi-Clan, welcher ja auch den französichen Präsidentschafts-Kandidaten Sarkozy bei seinen Wahlkampf damals erfolgreich unterstützte.

Dafür dürfen sich die deutschen Grünen auf Gründungsmitglieder und Mithelfer berufen, welche aus der Kriegs und Nachkriegs-Naziszene stammten.

Die "Israel Hayom" Autorin Caroline Glick wies auf Twitter auf israelfeindliche und Nazi-Wurzeln der Grünen hin, sie schreibt:

„Entstammen die Grünen nicht der Nazi-Ideologie? Waren Nazis nicht an der Gründung der Grünen beteiligt? Und jetzt wollen die Grünen jüdische Waren aus Israel kennzeichnen?“

August Haußleitner war Teilnehmer des ersten Nazi-Putsches 1923 und lobte 1942 die Wehrmacht, bevor er 1979 die Grünen mitbegründete. Baldur Springmann war ehemaliges NSDAP-Mitglied und Mitbegründer der Grünen, so wie Werner Vogel und Reinhard Brückner. Die deutsche Naturschutzbewegung findet u.a. ihre Wurzeln im Nationalsozialismus.

Beatrix von Storch (AFD) meint, die Grünen haben ein antisemitismus Problem. Dies und vieles mehr ist hier nachzulesen.

So schließt sich der Kreis des Judenhasses der Linksgrünen.

14
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 17.11.2019 09:42:56

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 16.11.2019 19:23:08

Manfred Breitenberger

Manfred Breitenberger bewertete diesen Eintrag 16.11.2019 18:11:50

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 16.11.2019 11:48:15

corpusdelictum

corpusdelictum bewertete diesen Eintrag 16.11.2019 07:57:21

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 16.11.2019 07:56:43

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 16.11.2019 07:41:04

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 16.11.2019 07:18:36

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 15.11.2019 23:37:13

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 15.11.2019 22:08:13

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 15.11.2019 22:06:27

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 15.11.2019 21:04:52

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 15.11.2019 20:56:53

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 15.11.2019 20:46:20

147 Kommentare

Mehr von philip.blake