Steigen die Grünen ins Schleppergeschäft ein?

Im Haus am Platz vor dem Neuen Tor 1 in Berlin-Mitte hat sich eine neue NGO einquartiert, die Adresse beheimatet auch die Grüne Partei. Die NGO, die auf den Namen Civilfleet hört, ist eine von den Grünen mitgegründete NGO, im Vorstand sitzt ein gewisser Erik Marquardt. Dieser sitzt seit November 2015 im Parteirat von Bündnis 90/Die Grünen. Das Gremium entspricht auf Bundesebene der Rolle des Präsidiums bei anderen Parteien. Der 30-Jährige ist also ein Präsdiumsmitglied der Partei, der dazu noch in der Bundesgeschäftsstelle arbeitet. Bei der vergangenen Bundestagswahl hatte er als Abgeordneter kandidiert.

Die Gründung dieser NGO Vorausgegangen ist ein Spendenaufruf vom Komiker Klaas Heufer-Umlauf- ein Jan Böhmermann auf noch blöder.

Der 34-Jährige ruft seine Fans dazu auf, jede Menge Geld zu geben, um eines oder mehrere Schiffe zu chartern. Damit sollen afrikanische Einwanderer von ihren Schlauchbooten geholt und nach Europa geschleppt werden.

Heufer-Umlaufs Spendenaufrufs-Video ist auf der Internetseite der bisher völlig unbekannten Organisation "Civilfleet" veröffentlicht. Überschrift: "Jetzt retten wir!" Darunter heißt es: Gemeinsam mit eurer Hilfe chartern wir ein Rettungsschiff und retten wieder Menschen vor dem Ertrinken. Sie können Schiffe blockieren, nicht aber die Seenotrettung. Ich habe ja den Verdacht, dieser Umlauf weiss noch nichts von einen Salvini, dieser wird ihn wohl zum Kreisläufer degradieren.:)

Dass, was immer mehr europäische Regierungen inzwischen als "Schlepperei" bezeichnen, passiert nun ganz offiziell unter dem Dach der Grünen. "Civilfleet" sitzt genau wie die Partei von Claudia Roth im Haus am Platz vor dem Neuen Tor 1 in Berlin-Mitte. Doch das ist nicht die einzige Parallele. Im Impressum wird ein hoher Parteifunktionär als Verantwortlicher für den Internetauftritt genannt, eben dieser Erik Marquardt.

Dass die Grünen nun über eine offensichtliche Vorfeld-Organisation ins Flüchtlingsgeschäft einsteigen, haben sie bisher verschwiegen. Mit Hilfe eines Promis wird sie wohl demnächst im Mittelmeer kreuzen, um „geschenkte Menschen“ (Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt über Flüchtlinge) nach Europa zu holen. Inwiefern das mit dem Parteiengesetz vereinbar ist, wird zu klären sein.

Hier das Video vom Meisterkomiker, zum abreagieren.:)

15
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 13.07.2018 19:21:16

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 12.07.2018 17:09:08

harke

harke bewertete diesen Eintrag 12.07.2018 06:47:06

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 12.07.2018 06:16:23

Desperado

Desperado bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 23:12:30

Shardik

Shardik bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 22:32:10

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 19:50:12

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 19:43:27

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 19:31:18

Waldelfe25

Waldelfe25 bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 17:10:54

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 15:28:25

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 14:03:29

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 13:47:37

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 12:25:34

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 12:08:40

174 Kommentare

Mehr von philip.blake