DEAL WITH IT. Eine Verachtungsfloskel?

Immer öfter hören wir in unseren Kommunikationskanälen englischsprachige Kurzfloskeln, die mit ihrer Nonchalance Coolheit, Lockerheit und Gelassenheit versprühen sollen.

Klingt ja alles super, cool will man sein, gelassen und locker sowieso, doch hats sichs damit wirklich?

Wir sind konfrontiert mit einem unreifen, infantilen Jugendsprech, der im Grunde einfach nur VERACHTUNG signalisiert.

Stand da früher auf guat weanerisch: "Geh in Oarsch"!, steht heute das noble(?) Deal with it.

Wohlgemerkt: Von Österreichern ausgesprochen und zwar nur deshalb, um sich keinerlei Diskussion zu stellen.

Die SocialMedia -Kommunikation lebt von Verachtung in ihrer subtilsten Art.

Aggressive Wortakrobaten bedienen ihre Klientel mit Postings über vermeintliche Gegner, die ihre eigene Aggression so sehr verschleiern, dass beim Gegenüber bestenfalls ankommt, dass da einer ist, der verachtet gehört.

Die Lust an der Verachtung anderer macht sich auch dadurch bemerkbar, dass diese User keinerlei Rückzieher machen, nirgendwo und gegenüber nirgendjemanden, sie sind die "Guten" und damit hats sichs.

Die Auswirkungen dieser Handlungsweise auf die "Gutheit"der GesamtUser in einem Forum ist immer SPALTUNG.

Spaltung ist das Ziel und Wortakrobatik das Mittel.

In Wien und Österreich ist das möglicherweise noch eine Chance, andersdenkenden Menschen einzuschenken, obwohl es auch hier von einer grenzenlosen Überheblichkeit zeugt.

Denn eines dürfte schon klar sein für die nächste und übernächste Zukunft:

Die Überlebenschance der nächsten Jahre dürfte sehr schwierig werden angesichts der zeitgeistigen Realitäten, und die argumentative Überlegenheit der älteren Generation, die ihre eigene Erfahrung noch gewinnbringend in "future skills" einbringen kann, ist ungleich größer, als die Überheblichkeit einer grünschnabligen "Eh ois wissn"-Generation der Jetztzeit.

Macht euch nichts vor, ihr Babygehirne der Stadtmetropole, ihr seid mit Sicherheit nicht am Drücker, so sehr ihr euch das auch wünscht.

Die Waffenkäufe in den CORONA-Zeiten sind stark angestiegen, zu welchem Zweck glaubt ihr wohl?

Um sie zuhause in Kasterln zu sperren?

Nein, da habt ihr euch kräftig getäuscht, denn diese Waffen sind für DUMMKÖPFE vorbereitet, die nicht und nicht wahrhaben wollen, dass das Leben nicht unbedingt ein Ponyhof ist, auf dem seitwärts links springende Pferdchen jede verrückte Pirouette drehen können, die sie wollen.

DEAL WITH IT.

Ja, ihr werdet damit umgehen müssen, so schwer und dramatisch es auch sein wird.

Ihr habt eure Schadenfreude mit allem gehabt, bald wird es Schluss sein mit "Lustig" und eure dümmlichen Kommentare und Ideen werden einer Vergangenheit angehören, von der man einst sagen wird:

Wozu brauchte man diese surrealen Gestalten der Irrationalität?

DEAL WITH IT.

Ja, natürlich,verstehst nicht?

KOMM ZURECHT DAMIT:

Könnte man natürlich auch sagen, ist aber nicht so schick und cool.

Und wenn es heute um was geht, dann ist es:

SCHICK UND COOL.

Übersetzung: reinste Verachtung.

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 16.10.2020 08:05:37

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 16.10.2020 07:24:04

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 16.10.2020 03:25:54

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 15.10.2020 22:09:33

12 Kommentare

Mehr von pirandello