Die KASPERL-DARSTELLER vom GEFISCHTEN FLEISCH:

frei nach (@reality4U)

Auf dieser Plattform sind wir Darsteller.

Darsteller des Lebens.

Darsteller verschiedenster Perspektiven des Lebens.

Darsteller von links-rechts-oben-unten-mittendurch.

Wir sind ernst.

Todernst.

Wir sind sachlich.

Cool sachlich.

Wir sind satirisch im Sinne von ...mair.

Was immer das ist.

Wir sind argumentativ.

Wir sind faktisch.

Wir sind logisch und damit unangreifbar.

Wir sind emotional und damit egal?

Nein, sind wir nicht.

Wir sind betroffen und damit besoffen?

Nein, sind wir nicht.

Wir sind deutsch-italienisch-französisch-österreichisch-rumänisch-ungarisch-weanerisch-steirisch-kärntnerisch-kroatisch-serbisch?

Ja, das sind wir.

Wir sind dialektisch polyglott.

Wie Zwetschkenkompott.

Wir sind humorvoll?

Sind wir das?

Hier hört sich auf der Spass!

Frisst jeder jeden Kas?

Nein.

Wir sind humorlos?

Sind wir das?

JA.

Denn jeder, fasst er sich an der Nas, riecht nur den eignen Schas und was heisst denn das?

Ich bin verliebt in das, was stinkt, in das was hinkt, und mich möglichst nicht zum Denken zwingt.

Ich setz mich durch, ich bin ein Lurch, zieh eine Furch und block, was mich zum Ärgern bringt.

Bin ich normal, bin ich letal, bin ich für viele ein Fanal, stinkt der Kanal, in dem ich schwimme, kolossal?

Es ist die Zeit schon so bereit, dass mi net gfreit, die Dunkelheit.

Der Winter kommt, die Freiheit frommt, allein das Virus ist entplombt.

Wie sollen wir in Freiheit atmen?

Was wird aus unsrem schönen Garten?

Kaum ist ein Kommentar gepflanzt, hat ihn ein Kommissar gestanzt.

Ist mir passiert.

Ist Dir passiert.

Wir beide waren ganz pikiert.

Noch immer gibt es Leute, die lachen ob der schnöden Beute.

Habs eh gewusst, was soll der Frust, Du hast halt kein Esels-Robust.

Ich weiß, es wird gelacht, hinter vorghaltner Hand wird schnell gedacht:

Der DEPP, was will er denn?

Hat er die Kugel neu erfunden?

Hat er Beziehungsschmerz nicht überwunden?

Die WELT, die POLITIK, die PANDEMIE, begreift er nie,

dass REALITÄT und ORDNUNG und VERNUNFT und ANGST in vier fest verschränkten Händen

PANIK tanzt.

Sie blocken und sie rocken, sie schnattern bis zum Morgen, sie machen andren Sorgen.

Sie wollen nicht wissen, sie wolln sich verpissen, doch am Ende beisst endlich -

der Charme der HORNISSEN.

PS: Ich bin inkludiert in diesem Gedicht, bitte nicht glauben, es wär über andre und bitte nicht glauben, es wär in Verachtung!

Ich bin, der ich bin und meine Leidenschaft führt mich überall hin.

Ich wünsche mir manchmal ein klein bisschen künstlerische Lockerheit auf dieser Plattform, ohne die zweifellos vorhandene Ernsthaftigkeit in Frage zu stellen.

Wohlan denn, lasst uns durch CORONA schreiten und lasst uns vom Genuß begleiten!

Hugh.

7
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 23.10.2020 15:16:38

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 23.10.2020 12:36:08

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 23.10.2020 11:34:47

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 23.10.2020 09:17:01

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 23.10.2020 05:58:12

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 23.10.2020 02:59:07

Liebe Zeit

Liebe Zeit bewertete diesen Eintrag 22.10.2020 23:43:31

34 Kommentare

Mehr von pirandello