An einem Tag wie heute, an dem wieder so einiges Gravierendes passiert in der Welt, worüber man sich empören könnte, worüber man auch in Verzweiflung fallen könnte, wenn man sich des Terrors, der gerade wieder in Hanau seine Opfer gefordert und entsprechende hetzerische Nachwirkungen zur Folge haben wird, bewusst wird. An einem solchen Tag findet auch etwas statt, was sonderbar ist, doch seltsamerweise auch schon wieder seit langem normal, nämlich ein EUROPÄISCHER RAT ALS SONDERGIPFEL.

EUROPAS SCHANDE - ich nehme diese Bezeichnung anlehnend an ein PROFIL-Titelbild und man möge verzeihen, auch als Anlehnung an einen erfolgreichen Blog hier - sind diese Tagungen des EUROPÄISCHEN RATES schon seit langem.

Auf diesen Tagungen zeigt sich die ganze Hilflosigkeit und Gelähmtheit des "Europäischen Projektes" so deutlich wie nirgend wo sonst in der Welt und GB wird letzten Endes heilfroh sein, diesem Schmierentheater nicht mehr beiwohnen zu müssen.

Es gibt eine hoch dotierte EU-KOMMISSION, die einen Vorschlag für ein EU-BUDGET macht, es gibt ein gigantisch großes EU-PARLAMENT, welches ebenso einen Vorschlag für ein EU-BUDGET macht und dann gibt es auch noch einen EU-RATSPRÄSIDENTEN, Charles Michel, der ebenso einen Vorschlag macht.

In Zehntelprozenten liegen die drei Vorschläge nicht so weit auseinander, das Parlament fordert am meisten, nämlich 1,3%, die Kommission gibt es ein bisschen billiger mit 1,114%, der Vorschlag des Ratspräsidenten liegt mit 1, 074% Anteil an der Gesamtwirtschaftsleistung der EU noch am niedrigsten.

Das EU-Parlament droht mit VETO, wird seine Forderung nicht erfüllt.

Um es klar und deutlich zu sagen:

Solange es die EU gibt, ist es natürlich keine Schande, dass sie sich auch ein Budget gibt für einige sinnvolle und zahlreiche sinnlose Vorhaben wie zB. die Heranführungsgelder für die TÜRKEI, die selbstverständlich noch immer gezahlt werden, wenn auch angeblich in einem geringeren Ausmaß. Nichts Genaues weiß man nicht und der Mann am Bosporus wird es uns auch nicht sagen.

Die eigentliche SCHANDE der ganzen Veranstaltung sehe ich darin, dass erstens drei verschiedene Instanzen mit drei verschiedenen Interessenslagen ein EU-BUDGET fordern und veranschlagen dürfen mit der von vorneherein erwartbaren Aussicht auf eine NICHT-EINIGUNG und dann einen "überraschenden SONDER-Gipfel", von dem auch gleich von vorneherein angenommen wird, dass er bis Sonntag abend dauert.

Welches einzelne EU-Land kann sich ein derartiges Prozedere bei seiner Budgeterstellung leisten?

Was ist die besondere "Demokratie" an diesem Vorgang?

Hat sich schon mal irgendjemand all dieser Kapazunder gefragt, welch fatale Aussenwirkung derartige

SHOW-VERANSTALTUNGEN haben auf die POLITISCHEN PLAYER in aller Welt, insbesondere in USA, RUSSLAND, CHINA, JAPAN und neuerdings auch GB?

Ich höre auch schallendes Gelächter aus BRASILIEN, VENEZUELA, INDIEN, um nur einige zu nennen von denen, die von der EU immer mit guten Ratschlägen bedacht werden.

Haben die handelnden Personen schon einmal daran gedacht, wie die Wirkung auf den Großteil der Bevölkerungen europaweit ist, zumindest auf diejenigen, die noch rechnen können und für die es logisch ist, in ihrem wirtschaftlichen Leben effizient zu handeln?

Haben sie daran gedacht, wie möglicherweise eine zunehmende Radikalisierung und Hinwendung zu allerlei populistischen Parteien, Gruppen und Zirkeln ursächlichst mit diesen Veranstaltungen zu einer Entscheidungsfindung zusammenhängt?

Dass die Leute die Schnauze gestrichen voll haben, wenn in ihrem Leben tausend neue Regeln, Verordnungen und "Optimierungen" auftauchen, die ihnen das Verdienen ihres Geldes so erschweren, dass es faktisch in vielen Fällen unmöglich wird bzw. hinten und vorne nicht mehr reicht?

Dass den meisten Menschen die "superschönen Klimawandelpläne samt ihren Dotierungen" samt und sonders am Allerwertesten vorbeigehen, wenn sie sich wie Adam Riese einst an den Fingern von zwei Händen ausrechnen, was diese SONDERBARE SONDERSHOW von DONNERSTAG bis SONNTAG in BRÜSSEL und das beinahe in jedem Monat, denn es gibt IMMER EINEN SONDERFALL, den sie zu entscheiden nicht in der Lage sind, kostet???

Die Aufwendungen für die Bewachung von 27 Staatsoberhäuptern plus deren Entourage, die Verköstigung mit insgesamt 4 GALADINERS abends, zu Mittag und die luxuriöse Unterbringung in den besten Hotels von Brüssel?

Muss es uns das wert sein?

Denn selbstverständlich werden sie nicht mit Serbischer Bohnensuppe und Grammelschmalzbrot und einer Karaffe Wasser gut denken und entscheiden können?

Kann man mir jetzt Neid vorwerfen?

Kann man die Bevölkerungen jetzt damit abschasseln, dass sie ja nicht verstünden, wie kompliziert es ist, für sie das Allerbeste zu erreichen und zu entscheiden?

Nein, das kann man beim besten Willen nicht mehr, denn es ist schon viel zu spät dazu in Europa, die Menschen lassen sich nicht mehr hinters Licht führen, sie lassen sich vielmehr schon viel lieber von allen Rattenfängern, die ihnen letzten Endes dann auch nicht helfen werden, verführen, denn viel zu lange durften sie dieser unwirksamen SHOW schon zusehen, die in den Theatern von Brüssel und Strassburg in Endlosschleife aufgeführt wird.

Kann man mir oder vielen, vielen Menschen in Europa, in den verschiedensten Staaten und Ländern, Europafeindseligkeit, Anti-EU-Hetze oder ähnliches vorwerfen, wenn man so wie ich hier diese Formulierungen in die Öffentlichkeit werfe?

NEIN, das kann man nicht, denn es ist in keinster Weise auch nur irgendwie akzeptabel, dass wir Hunderte Jahre nach dem verschwenderischen Absolutismus an den Kaiserhöfen wieder eine spezielle Art von "ELITE" und deren Zuträger einer vielköpfigen Lobbyistenschar huldvoll durchfüttern und diese keines, aber auch wirklich kein einziges der brennnendsten Probleme des Kontinents zu lösen imstande sind.

Es stimmt, wir haben lange, lange Zeiten des Friedens in Europa erlebt und das ist unbestreitbar wunderbar!

Denn Traumatisierungen durch Kriege sind furchtbar, dauern durch Generationen hindurch an und erfassen alle Schichten der Bevölkerungen. Das ist jedoch KEIN Verdienst dieser jetzt existierenden EUROPÄISCHEN UNION, bestenfalls ihrer Vorvorväter. Denn das was jetzt existiert und sich trifft, hat nur mehr eine kurze Zeit als scheinbaren Vorteil auf ihrer Seite, bis es wieder kracht, denn die Zeichen stehen auf Sturm.

GB steht schon abseits, die angloamerikanische Achse wird sich verstärken und RUSSLAND wird auf Dauer die Nadelstiche der NATO von EUROPA aus auch nicht mehr so einfach hinnehmen wie bisher.

Aber ausser Selbstzufriedenheit und arrogantem Überlegenheitsgetue ist nichts zu sehen von wirklich friedvollem Erhalt eines europäischen Kulturraumes, von dem einst unzählige Impulse für alle Welt ausgingen.

EUROPAS SCHANDE findet von heute DONNERSTAG bis SONNTAG in Brüssel statt.

Es wäre sehr von Nutzen, wenn Magazine und Tageszeitungen sich einmal genauer in Titelgeschichten mit dieser SCHANDE auseinandersetzen würden, anstatt mit einer subtilen Welle an Schuldgefühlen zu hantieren.

https://pixabay.com/de/photos/fahne-europa-flagge-eu-europäisch-2608475/

17
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast 6 Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Rosemarie

Rosemarie bewertete diesen Eintrag 23.02.2020 17:26:32

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 22.02.2020 23:28:39

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 10:13:48

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 08:47:46

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 08:36:02

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 06:17:32

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 03:37:04

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 01:51:13

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 23:11:37

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 20:33:18

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 19:45:01

T Rex

T Rex bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 19:30:32

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 16:46:58

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 16:46:54

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 15:32:49

Wurschtbrot02

Wurschtbrot02 bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 15:12:21

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 20.02.2020 14:34:56

85 Kommentare

Mehr von pirandello