Wir kennen die Formulierung inzwischen zur Genüge und in den allermeisten Fällen, in denen sie angeführt wird, bis zum schieren Erbrechen.

Es liegt etwas auf der Hand, wie es nicht ärger, deutlicher und unabweisbarer auf der Hand liegen kann und dieses Faktum wird trotz alledem mit dem Zusatz "(es gilt natürlich die Unschuldsvermutung)" versehen.

Es sei dahingestellt, weshalb das alles mit einer Hartnäckigkeit sondergleichen vor ca. 75 Jahren in die Allgemeine Menschenrechtserklärung hineinreklamiert wurde, im Rückblick kommt man kaum umhin, auch hier einen Plan von langer Hand zu vermuten.

2021 - das Jahr, in dem endgültig alles und jedes abgewirtschaftet hat, ein Jahr der Offenbarung am Ende eines Prozesses jahrzehntelanger Desillusionierung über und für alles, was zumindest in EUROPA Werte und Vertrauenswürdigkeiten dargestellt hatten.

Jeder wachsame, aufmerksame, engagierte und redliche Bürger muss sich in dieser Zeit die eminent wichtige Frage stellen, welcher Instanz, welcher Partei, welcher Organisation, welcher Firma, welcher Ideologie, welcher Religion er überhaupt noch in Ansätzen vertrauen oder über den Weg trauen kann?

Ja sogar, welcher Person, wenn man das perfide Wirken einzelner Individuen auf den verschiedenen Sozialen Medien und Internet-Plattformen beobachtet und auf seine Substanz hin betrachtet?

Es bleibt nichts mehr über und es bleibt vor allem auch niemand mehr über, wenn man sich nicht selbst durch eigenen Augenschein ein Bild von Personen gemacht hat.

Das Thema, welches diese politisch inszenierte Pandemie uns in allererster Linie stellt, ist, sich die Macht mit aller Macht wieder zurückzuholen, sich um eine starke AUTONOMIE zu kümmern und um eine sehr starke AUTARKIE.

Alles, was wir in den letzten Jahrzehnten gewohnt waren, an "Entscheidungsträger" zu delegieren, muss zurückgeholt werden, der politische Vertrag mit dem Staat und seinen präsumtiven Machtvertretern in den Parteien, Institutionen und kirchlichen Organisationen muss vorbehaltlos und radikal aufgekündigt werden, denn es ist viel unvorstellbarer schlimmer als jemals in den ärgsten Albträumen zu befürchten war.

Das Spiel ist definitiv aus und zu Ende, denn ausnahmslos alles, was DIE POLITIK heutzutage inszeniert und vorspielt, ist gnadenloser BETRUG MIT ANLAUF!

Keine Relativierung wird mehr greifbar, wirksam und vor allem glaubbar, jeder Ansatz, eine wie immer geartete Relativierung zu formulieren, verursacht sofort und instantan im Augenblick des Formulierenwollens ein übles Brechreizgefühl, man bringt es einfach nicht mehr über die Bühne, weil man instinktiv spürt, dass alle dafür notwendigen Prämissen in keinster Weise irgendwie noch irgendwo zusammenpassen, es hakt an allen Enden und Ösen.

Das ist der Ort, an dem jeder Ort irgendwo in EUROPA heute steht oder sich wiederfindet, jedes Individuum, jede Menschenseele guten Glaubens.

In jedem Staat, in jeder Konfession, in jeder Wissenschaft, in jeder Institution.

Von politischen Parteien ganz zu schweigen.

Ich weigere mich, den bisher üblichen Suffix anzuerkennen und vorbehaltlos zu übernehmen, denn ich bin zur Ansicht gelangt, dass es sich in sein Gegenteil verkehrt hat:

ES GILT DIE SCHULDVERMUTUNG.

Der Bürger Europas hat heute, im Jahr 2021, die verdammte Pflicht, von allem Anfang an anzunehmen, dass gewählte oder ernannte Funktionsträger in den einzelnen Staaten und natürlich selbstredend in der Diktaturmaschine EU, SCHULD auf sich geladen haben oder aber mit fast 100%iger Sicherheit SCHULD AUF SICH LADEN WERDEN.

Dafür sind sie vom Bürger im weitblickenden VORAUS tunlichst SCHULDIG ZU SPRECHEN und durch keinerlei Vertrauensvorschuß mehr anzufüttern!

Ganz, ganz seltene Ausnahmen bestätigen diese Regel voll und ganz, weshalb ein Zusammenwirken mit Politikern und Entscheidungsträgern in einem derartigen Milieu nicht oder eben nur in ganz seltenen Ausnahmen der Fall sein darf.

Von vorneherein und prinzipiell sollte jede Kooperation strikt verweigert werden als ein Akt der KRIMINELLEN HILFESTELLUNG für mafiose und korrupte Umtriebe und es sollte erst nach strengen juristischen Durchleuchtungen nach und nach ein gewisses Vertrauensgewähr entstehen dürfen.

Dies jedoch nur unter sehr strengen Auflagen, denn VERBRECHER, wie es diese POLITISCH INSZENIERTE PANDEMIE so offensichtlich gezeigt hat, sind im Prinzip UNHEILBAR und jederzeit zu JEDEM BETRUG UND ZU JEDER STRAFTAT bereit.

ES GILT DIE UNUMSCHRÄNKTE SCHULDVERMUTUNG und dieser Anforderung muss sich der europäische Mensch der MODERNE stellen, ob er nun will oder nicht.

Es gibt kein selbstvergessenes Dösen vor dem TV-Bildschirm mehr, kein billiges Wahlzetterlbekritzeln, das alles ist vorbei.

Die, die zur Wahl stehen, müssen sich daran gewöhnen, dass sie schon vor ihrer "Erwählung" DIE GEHENKTEN sind, weil man im Grunde nichts anderes mehr von ihnen erwarten kann.

Erst durch die konsequente STRAFVERFOLGUNG ALL IHRER VORGÄNGER können sie sich eventuell einen kleinen Teil ihrer möglichen Glaubwürdigkeit zurückholen, jedoch nur nach penibler Rückkoppelung mit dem Souverän.

ES GILT DIE SCHULDVERMUTUNG.

8
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 23.10.2021 10:28:47

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 21.10.2021 06:29:17

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 20.10.2021 16:21:53

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 20.10.2021 14:42:52

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 20.10.2021 13:13:11

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 20.10.2021 10:11:20

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 20.10.2021 09:37:53

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 20.10.2021 06:04:07

51 Kommentare

Mehr von pirandello