Von POMMES LEIBOWITZ | Die Liste der „wohlwollenden“ Fürsorge, Überwachung und Bevormundung durch teils selbsternannte, teils offiziell und „demokratisch“ legitimierte Institutionen, ist endlos und wird immer länger. Fast scheint es so, als würden dabei staatliche Institutionen und digitale Medien ein „Good Cop Bad Cop“ Teamwork betreiben.

Facebook, Google und Microsoft fügen sich mehr oder weniger klaglos in die Rolle des Bösewichts - zumal dieser in der Regel nur ermahnt, und fast nie wirklich zur Verantwortung gezogen wird - und arbeiten gleichzeitig nahtlos mit den jeweiligen staatlichen Behörden zusammen, sobald es um Meinungs- und Informationssteuerung geht, egal ob nun in China oder in Deutschland. Eine Hand wäscht die andere.

Datenschutz und Überwachung

Datenschutz?

Da muss ein halbtransparentes Feigenblatt vor den intimsten Zonen reichen, denn natürlich sind die Regierungen genauso datengierig wie die Unternehmen. Und jetzt mal ehrlich: Von staatlicher Datengier geht weit größere Gefahr als von den nur kommerziell interessierten Unternehmen aus. Für die Unternehmen geht es primär um maßgeschneiderte Werbung und um möglichst ungestörte Geschäfte. Aber eine Hand wäscht die andere, Wissen ist Macht, für Regierungen und Unternehmen gleichermaßen.

Und erst recht stellt die Kontrolle über die Verfügbarkeit und Weitergabe von Wissen Macht dar:

Informations- und Mediensteuerung

Da findet man dann sofort einhellig zusammen. Die Unternehmen können ohne Mehraufwand die bereits vorhandenen technischen Strukturen nutzen, um die Informations- und Meinungsverbreitung zu regulieren:

- durch gezielte Selektion der weitergereichten Informationen in den Portalen,

- durch negative Bewertung unliebsamer Informationen, die sich nicht unterdrücken lassen (private „Wahrheitsministerien“ wie z. B. Microsoft's Defending Democracy Program oder Facebook's, von Soros finanziertes Correctiv schlagen da unkontrolliert und - solange regierungskonform - unbehelligt zu. Auch da hegt man gemeinsame Interessen.),

- und schließlich durch Zensur aller Informationen, die sich irgendwie, auf Biegen und Brechen, als „böse“, als vorbelastet, als Hass-Post, Diskriminierung oder falsche Behauptung diffamieren lassen. In dieser Beziehung ist Facebook Vorreiter, aber alle anderen werden folgen. Diese eigentlich vom Grundgesetz verbotene Vorzensur wird primär maschinell erfolgen, also bestimmte Stichworte und Konstellationen werden durch „künstliche Intelligenz“ erkannt und vorsorglich, lieber zu viel als zu wenig, gelöscht. Dagegen vorzugehen wird in jedem einzelnen Fall zum Spießrutenlauf mit unbekanntem Ausgang.

Wenn aber Unternehmen – ohne Not – bereits perfekt mit den jeweiligen Regierungen zusammenarbeiten, ganz egal ob in China, USA oder Deutschland, dann muss die Frage erlaubt sein, warum diese Zusammenarbeit ausgerechnet beim Datenschutz, womöglich sogar Austausch von Daten stoppen sollte. Zumindest steht diese Gefahr im Raum, wie ja bereits die in regelmäßigen Abständen vorangetriebene, genau wie Vorzensur eigentlich grundgesetzwidrige Vorratsdatenspeicherung zeigt

Als Bürger die Hosen runterzulassen ist nicht in jedem Bereich wünschenswert geschweige denn schmerzfrei:

Hoffnung & Ergebnis

Und immer dran denken:

Was heute noch hip ist, kann morgen schon verboten sein. Was heute noch Zeitgeist war, kann morgen schon „Ungeist“ sein, der sozial geächtet oder gar strafrechtlich verfolgt wird. Einfach mal schauen, was z. B. die Grünen so vorhaben:

Scheinbar harmloses Wissen, das heute über euch gespeichert wird, kann morgen schon Straftatbestand oder die Berufswahl beeinträchtigendes Faktum sein.

Zum Abschluss eine kleine Checkliste:

- Ist euch bei der Einrichtung/Installation von Windows 10 das kalte Grausen gekommen, oder fandet ihr das alles voll normal und habt jede Option abgenickt (sofern ein „Nein“ überhaupt möglich war)?

- Habt ihr alle eure Geräte über ein gemeinsames Konto (Google, Microsoft etc.) synchronisiert? Das ist sehr praktisch, allerdings nicht nur für EUCH!!!

- Habt ihr Standorterkennung erlaubt, ist euer Handy stets eingeschaltet, zahlt ihr auch mit Handy?

- Wisst ihr, dass viele eurer Geräte Hard- und Software enthalten, die die Verwendung oder Wiedergabe bestimmter Programme, Apps und Dateien zukünftig unmöglich machen kann?

Und nun ein paar Gewissensfragen:

- Findet ihr noch nach Hause, ohne Navigationssystem?

- Könnt ihr noch einen Preisabschlag von 10, 20 oder 50 Prozent im Kopf ausrechnen?

- Was ist der längste Zeitraum, den ihr mal auf Internet allgemein, oder auf einen speziellen Service (Facebook etc.), ein spezielles Gerät (Handy) verzichtet habt?

Oder freut ihr euch schon auf den Tag, an dem euer Kühlschrank dem synchronisierten Handy mitteilt, welche Produkte es für euch beim Lieferservice bestellen muss? Wenn ihr Glück habt, wird euch Alexa über diesen Vorgang zumindest in Kenntnis setzen ;)

26
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 18.02.2019 14:23:43

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 18.02.2019 12:30:32

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 18.02.2019 09:55:50

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 18.02.2019 07:28:09

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 18.02.2019 04:01:39

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 18.02.2019 03:41:49

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 23:57:27

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 23:21:58

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 23:20:29

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 22:28:29

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 22:16:14

Stefun103

Stefun103 bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 21:38:21

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 21:31:05

Scherzkeks

Scherzkeks bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 20:34:09

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 18:38:18

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 18:11:46

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 18:11:37

Zauberloewin

Zauberloewin bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 16:10:58

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 15:57:25

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 15:49:53

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 15:47:22

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 15:22:17

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 14:57:50

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 14:26:48

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 14:11:13

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 17.02.2019 14:10:50

130 Kommentare

Mehr von Pommes