Greta Thunberg - Ikone des postfaktischen Zeitalters

Von POMMES LEIBOWITZ | Eltern von Töchtern kennen das. Kommen diese in die Pubertät, dann werden sie anstrengend. Sie wollen die Welt verändern, niemals wieder Fleisch essen, Wale und Delfine retten, und sie passen auf, dass die Eltern den Müll auch richtig trennen. Als Sahnehäubchen oben drauf gibts dann noch ihren täglichen Weltschmerz.

Gut, das geht vorüber, sagen sich die Eltern. Auch Greta wird vorübergehen. Irgendwann wird sie erwachsen werden, womöglich sogar ein bisschen von den Dingen verstehen, über die sie zur Zeit so altklug redet. Sie kann nichts dafür.

Goldene Kamera für Greta

Was wirklich erschreckend ist, ist dieser Medienhype um ein Kind!

Was ist das für eine Gesellschaft, die die Empörung eines pubertierenden Kindes feiert, ja vermarktet, für ihre eigenen politischen Ideologien?!

Was ist das für eine Gesellschaft, die die Empörung eines Kindes nicht als das erkennt, was sie ist: Eine vorübergehende, auf Unkenntnis, mangelnder Erfahrung und Hormonungleichgewicht beruhende Verwirrung.

Welches deutlichere Symptom für die zunehmende Infantilisierung unserer Gesellschaft könnte man zur Schau tragen, als diesen Hype um ein Kind?!

Unsere Zeit ist geprägt von Predigern, Moralaposteln und Dauerempörten.

Werden die irgendwelche Lösungen hervorbringen? Liegt die Zukunft der Welt im Verhindern, in politischem Aktionismus, in selbstgerechter Empörung?

Nein, die Zukunft liegt in einem Fortschritt, der Wohlstand und Technologie hervorbringt, denn nur Wohlstand kann 8 Milliarden Menschen ernähren, Umweltschutz finanzieren und technische Lösungen, u. a. für den Schutz der Umwelt, hervorbringen. Und Wohlstand erfordert Know How, Auseinandersetzung mit Fakten und Realitäten, kluges Management und praxisorientierte Lösungen.

Wohlstand wird nicht durch Schule schwänzen, Empörung und das Verhindern von Technologie hervorgebracht.

Es gab schon mal so einen Prediger, aber wenigstens war er kein Kind:

Messias Obama

Die Medien lieben sie, diese Schwätzer und Moralapostel. Gewissermaßen Courths-Mahler für die Intellektuellen. Ein Obama redet von Frieden, aber führt Krieg. Er redet von Klimaschutz, hat aber auch selber das entsprechende Abkommen nicht unterzeichnet. Er redet von sozialer Gerechtigkeit, hat aber primär die Pro-Kopf-Verschuldung der Amerikaner von 30.000 auf 60.000 Dollar verdoppelt. Eine geschichtlich einmalige Leistung.

Wir brauchen keine Prediger und keine Dauerempörten. Wir brauchen Menschen, die das Know How, den Sachverstand und die Gelassenheit besitzen, um Lösungen (!) zu entwickeln, statt sich über das Fehlen von Lösungen zu empören. Solchen Menschen, Menschen, die sachlich und an Fakten orientiert Lösungen entwickeln, werden immer mehr Steine in den Weg gelegt. Was fatal an das Mittelalter und an Gottesstaaten erinnert. Das gelobte Land kommt aber nicht, wenn man stehen bleibt und den Weg nicht findet.

In diesem Sinne:

Hat der Pommes gemacht

29
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Radiergummi

Radiergummi bewertete diesen Eintrag 07.04.2019 23:05:53

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 03.04.2019 18:53:38

Wiesi

Wiesi bewertete diesen Eintrag 02.04.2019 15:26:54

Ennui

Ennui bewertete diesen Eintrag 02.04.2019 08:55:35

Henry Klein

Henry Klein bewertete diesen Eintrag 02.04.2019 08:24:57

mike.thu

mike.thu bewertete diesen Eintrag 02.04.2019 08:19:26

Rhacodactylus

Rhacodactylus bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 21:00:17

Schlauberger

Schlauberger bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 18:11:41

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 17:26:54

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 16:37:29

harke

harke bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 16:27:42

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 14:48:22

bianka.thon

bianka.thon bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 13:43:40

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 09:03:23

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 06:22:14

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 01.04.2019 00:18:24

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 23:19:07

lie.bell

lie.bell bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 22:45:22

gato

gato bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 21:36:04

Bachatero

Bachatero bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 21:10:10

Kai-Uwe Lensky

Kai-Uwe Lensky bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 20:11:48

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 20:11:00

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 19:59:13

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 19:44:31

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 19:10:11

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 18:19:57

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 17:44:20

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 17:36:54

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 31.03.2019 17:15:41

414 Kommentare

Mehr von Pommes