Ich habe viel Alltag ! Ziemlich viel, immerhin geschätzte 340 Tage im Jahr. Ich liebe meinen Alltag, ist er doch immer wieder von kleinen, feinen und schönen Erlebnissen bereichert, wie ein bunter Blumenstrauß mitten in der gar zu grauen Routine.

Wenn Ihr diese Sternschnuppen auch bemerkt, erzählt sie doch bitte hier in diesem Blog.

Meine Lieblingsgeschichte, irgendwann hat sie mir 2017 den Tag erhellt:

Heute betrat ich wie üblich das Wartezimmer meiner Ärztin. Eine junge Frau begrüßte mich mit einem sehr netten Lächeln.

Ich lächelte zurück und wünschte ihr einen schönen Tag.

Ihre Antwort erfolgte in Gebärdensprache, die ich zunächst nicht begriff.

Ich holte mir einen Becher Kaffee aus dem Automaten und sie stellte mir vermutlich die Frage, ob ich denn Kaffee möge.

Ich wiederholte die Frage mit derselben Geste und sie nickte mir zu, worauf ich sie an der Hand nahm und eine Münze in den Automat warf und deutete ihr, sie möge wählen.

Ein bezauberndes Lächeln war der Dank.

Dann musste ich mir die Nase putzen. Auch sie zog ein Taschentuch aus ihrer Tasche und schneuzte sich heftig und deutete einen Husten an. Aha - verkühlt !

Darauf deutete ich ans Fenster und gestikulierte, dass es im Moment einmal warm und einmal kalt ist und dass man sich dabei leicht verkühlt.

Offenbar verstanden.

Leider wurde ich dann schon aufgerufen, aber ich konnte mich noch mit einem Händedruck verabschieden und ihr mit der einzigen Geste, die ich mir abgeschaut hatte sagen, dass ich sie mag.

Strahlender lächeln kann man vermutlich wirklich nicht und ich glaube, sie sagte mir auch, dass sie sich sehr gefreut hatte.

Diese Geschichte kann man nicht erfinden:

In meinem bevorzugten Kleidergeschäft ist so ein bisserl Kaffeehausatmospäre und heute war Ausverkauf. Mit mir im Geschäft war eine schon eher betagtere Dame. Sie beriet mich, ich beriet sie, wir tranken Kaffee und wir lachten und freuten uns wie Kinder. Sie erzählte dann, in ihrer Familie sei jemand sehr schwer an Krebs erkrankt. Ich nahm sie ganz einfach in die Arme, drückte sie ganz fest und wünschte ihr ganz viel Kraft.

Wie üblich hatte ich mit meinen Einkäufen mein geplantes Budget überschritten und musste aussortieren. Ich legte schweren Herzens einen Pullover zurück. Ich kann es eigentlich noch immer nicht ganz glauben: Die Dame ging zu ihrer Tasche, streckte mir EUR 20,- entgegen und sagte, der Pulli passt mir so gut, sie schenkt ihn mir, auch, weil sie sich von meiner Heiterkeit angesteckt gefühlt hat.

Jooooo und sprachlos bin ich immer noch ein bisserl ...

Wir treffen uns demnächst auf einen Kaffee.

:) - - - - - :) - - - - - :) - - - - - :) - - - - -:) - - - - - :) - - - - - :)

Ich leite eine kleines Theaterchen. Wir sind eine Handvoll SeniorInnen die ehrenamtlich für SeniorInnen spielen: Unser Frontmann ist 78 Jahre jung!! Die Spielerei ist ja an und für sich kein Problem. Rüstige SeniorInnen auf einen Termin zu vereinen ist nachgerade Kunst. Diese Geschichte ist noch ganz jung, sie ist vom 8. März 2018:

Unverhofft kommt oft:

Wir spielten vor ca. 60 Leuten. Das ist viel für eine kleine Theatergruppe. Wir gaben unser Bestes und bekamen auch feinen Applaus. Als wir begannen, die Requisiten zu verstauen, kam eine schon sehr, sehr betagte Dame auf mich zu und bat, ob sie ein Gedicht vortragen dürfe, sie hätte es so ganz zufällig dabei :)Selbstverständlich .... und noch mehr Applaus ! Wir tanzten dann auch noch ein paar Schritte zusammen und sie sagte mir, das mit dem Tanzen ginge nicht mehr ganz so gut, sie sei 92 Jahre jung.

Keine Frage, das nächste Mal spielt sie wieder mit, das hat sie mir versprochen.

Wir vom Theater waren uns danach einig: Es geht nicht immer so gut und oft spielen wir auch für ein paar Schnarchnasen, die die ganz Stimmung kaputt machen, aber genau für so einen Stern spielen wir und für so eine Wärme lohnt der Aufwand und die Mühe.

:) :) :) :) :) :) :)

20
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 11.07.2018 20:52:48

Markus Andel

Markus Andel bewertete diesen Eintrag 12.03.2018 17:21:06

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 12.03.2018 17:12:05

tantejo

tantejo bewertete diesen Eintrag 12.03.2018 14:44:15

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 11.03.2018 19:43:26

Michel Skala

Michel Skala bewertete diesen Eintrag 11.03.2018 10:34:22

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 11.03.2018 10:33:24

Rainer_Freund

Rainer_Freund bewertete diesen Eintrag 11.03.2018 08:18:55

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 11.03.2018 07:53:51

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 11.03.2018 07:27:28

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 22:30:52

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 20:21:49

gloriaviennae

gloriaviennae bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 16:55:30

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 14:39:18

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 14:32:32

Isra Keskin

Isra Keskin bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 09:33:01

Charlotte

Charlotte bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 09:31:54

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 09:01:05

Petra vom Frankenwald

Petra vom Frankenwald bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 08:08:24

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 10.03.2018 08:06:19

100 Kommentare

Mehr von rigoletta