Christchurch und Notre Dame haben etwas verändert.

Die Ereignisse in diesem Frühjahr haben das Potential, eine Wende im Verhältnis des Westen zur arabischen Welt einzuleiten. Ich spreche ausdrücklich nicht vom „christlichen Abendland“, denn der Westen hat es, aus verschiedenen Gründen, die ich hier jetzt nicht erörtere, verspielt, sich als Vertreter echter christlicher Werte, zu erhöhen.

In Christchurch wurden Unschuldige, einfache betende Gläubige, vom Rechtsterrorismus ermordet; einem Rechtsterrorismus, der durch ideologische, logistische und finanzielle Transfers weltweit vernetzt ist und sich ideologisch zum selben Gedankengut wie der radiale islamistische Terrorismus bekennt. In der zivilisierten Welt ist der eine wie der andere geächtet.

Ein Gemälde ist das Ganze aus Formen und Farben.

Die islamische Welt hat in Christchurch einen unsagbar schmerzhaften Verlust erlitten und doch hat sie sich nicht gegen den Westen im Gesamten gewandt. So ist es gut, dass im Westen nun die Verbindungen innerhalb der rechten Mörderbanden offenlegt und dass Neuseeland, wie der Rest der Welt, so offen und symbolträchtig trauerte. Ob Identitäre in Frankreich islamistische Terroristen mit Waffen versorgen, deutsche Identitäre mit kriminellen Nazi-Hools gemeinsame Sache machen oder „nur“ finanzielle Mittel von Terroristen nach Österreich fließen, ob die Alt-right ihre Hassmaschine startet, Sprengsätze vor Moscheen gelegt werden oder Trolle das Netz mit Verschwörungstheorien fluten: Die Gesamtansicht zeigt das ganze Ausmaß oder um es anders auszudrücken: Ein Gemälde ist das Ganze aus Formen und Farben.

Auch wenn es der eine oder andere Führer und die eine oder andere Organisation in der westlichen Welt nicht wahrhaben wollen und ihre Felle davonschwimmen sehen, so sieht nun doch das gros der Menschen die wahren Hintergründe. Die Geste der Aufdeckung dieser Terrorverbindungen wurde in den islamischen Welt aufmerksam verfolgt und jetzt honoriert, denn was seit zwei Jahrzehnten beim islamistischen Terror aufgedeckt wird, erfolgt nun auch beim Rechtsterror.

Gemeinsame Trauer um echtes christliches Erbe.

In Paris hat der Westen einen schweren Verlust hinnehmen müssen. Christliches Erbe; echtes christlichen Erbe, kein vorgeschobenes; ist zum Teil unwiederbringlich verloren. Dieser Schmerz sitzt hier ebenso tief, wie bei Christchurch dort. Auch hier trauert die Welt gemeinsam um den Verlust.

Die iranische Regierung drückte ihre Bestürzung über den Brand aus, ebenso wie hochrangige islamische Geistliche aus Kairo und anderen islamischen Zentren. In Pakistan und Indonesien wurde die französische Flagge gehisst, die französischen Muslime haben ihre Unterstützung für den Wiederaufbau zusagt, in den arabischsprachigen sozialen Medien herrschen Mitgefühls-, Trauer- und Beileidsbekundungen vor und die Facebookprofilbilder wurden massenweise mit der französischen Flagge ergänzt. Islamische Prominente und Politiker rund um den Globus trauerten und gedachten auch den Einsatzkräften bei ihren Anstrengungen.

Es spiegelt sich alles.

Das Netz ist voll mit Idioten und Trollen. Dass es diese hier wie dort gibt, ist in diesem Falle nur eine Randbemerkung. Dass ausgerechnet die Idioten und Trolle, die hier dem Streit und Konflikt mit dem Islam tagtäglich Öl ins Feuer nachgießen nun ausgerechnet die Idioten und Trolle der anderen Seite herauspicken und zitieren, zeigt nur, wessen gemeinsamen Geistes Kind sie sind.

Sie sind nur eine Randbemerkung wert, denn die Menschen sind anders. …. So unterschiedlich die Anlässe sind, die Welt steht in der Trauer zusammen, hier wie dort und das ist gut so.

Egal ob Trauer oder Hass. Es spiegelt sich alles.

https://pixabay.com/de/photos/hand-vereint-zusammen-menschen-1917895/

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 08:44:47

Liebe Zeit

Liebe Zeit bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 02:19:22

MarieRedelsteiner

MarieRedelsteiner bewertete diesen Eintrag 17.04.2019 02:05:42

36 Kommentare

Mehr von robby