Eigentlich wollte ich schreiben;

»Heute vor 81 Jahren wurden Menschen überfallen, angegriffen, gedemütigt und ermordet, nur weil sie Juden waren.«

Aber das wäre völlig falsch.

Jude zu sein ist nicht und war nie der Grund dafür, angegriffen und verfolgt zu werden.

Der Grund für die Überfälle, Angriffe und Morde lag NICHT bei denen, die den feigen Gewalttaten ausgesetzt waren, sondern ALLEIN bei denen, die sie begangen haben und bei denen, die sie nicht verhindert haben.

Also nochmal von vorn:

Heute vor 81 Jahren wurden Menschen überfallen, angegriffen, gedemütigt und ermordet, weil andere Menschen sich einbildeten, sie seien etwas besseres.

Weil andere Menschen glaubten, sie würden sich besser fühlen, wenn sie andere herabwürdigen.

Weil andere Menschen sich auch mal überlegen fühlen wollten und nur zu gern den menschenfeindlichen Lügen verbrecherischer Politiker Glauben geschenkt haben, die ihnen eingeredet haben, sie hätten aus irgendeinem absurden Grund das Recht, sich unmenschlich, feige und abartig gegenüber ihren Mitmenschen zu benehmen.

Weil andere Menschen sich nur zu gern die bequeme Behauptung einreden ließen, es gäbe eine Gruppe von Menschen, die an allen ihren Problemen schuld sei.

Weil andere Menschen glauben wollten, ihnen würde es besser gehen, wenn sie anderen Unrecht tun.

Weil andere Menschen die eigene Verantwortung für ihre abscheulichen Taten auf andere abwälzen konnten.

Weil andere Menschen bewusst die Entscheidung getroffen haben, sich unmoralisch, charakterlos und niederträchtig zu verhalten.

Weil andere Menschen es versäumt hatten, sich rechtzeitig der Menschenfeindlichkeit und Hetze in der Gesellschaft entgegen zu stellen.

Weil andere Menschen ihre Nachbarn und Kollegen nicht davon abhielten, bei den feigen Pogromen mitzumachen.

Weil andere Menschen nicht den Mut hatten, sich schützend vor ihre jüdischen Nachbarn, Freunde, Schulkameraden, Arbeitskollegen zu stellen (was durchaus möglich gewesen wäre, wie einzelne Beispiele zeigen).

Vor 81 Jahren sind Menschen in Deutschland und Österreich nicht angegriffen worden, weil sie Juden waren, nicht weil sie irgendeine Besonderheit, Eigenart, ein außergewöhnliches Merkmal oder eine Auffälligkeit hatten, es wurden auch keine Menschen verfolgt, weil sie blaue Haare hatten oder tätowiert waren, weil sie schwul, lesbisch, transsexuell waren, weil sie geistig oder körperlich behindert, alt, krank, schwach waren, sondern ALLEIN DESHALB, weil andere Menschen sich einreden durften, sie hätten das Recht, Menschen etwas anzutun, die nach ihrer Definition irgendwie »anders« sind.

Wir heute haben keine Schuld daran, was in der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 passiert ist. Vor 81 Jahren haben viele das Falsche getan und viel zu viele haben dazu geschwiegen und dabei zugeschaut.

Aber heute können wir zeigen, dass wir das besser können.

Nie wieder Faschismus!

Gegen Hass, Hetze und Ausgrenzung!

https://www.fischundfleisch.com/robby/hoecke-nahm-ihn-bei-der-hand-59994

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 10.11.2019 13:36:05

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 10.11.2019 11:53:29

berridraun

berridraun bewertete diesen Eintrag 10.11.2019 10:29:42

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 09.11.2019 21:15:10

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 09.11.2019 14:00:39

12 Kommentare

Mehr von robby