Der Messerstecher vom Frankfurter Sex-Mob.

Könnt Ihr Euch noch an Hoax "Sexmobb in der Fressgass" aus dem Februar 2017 erinnern?

Ein Barbetreiber, ein Sympathisant der AfD und der fremdenfeindlichen Pegida-Bewegung mit Kontakten zu den verbotenen Hell Angels hatte Anfang 2017 in einem Interview mit einem Bild-Reporter behauptet, in der zurückliegenden Silvesternacht hätten bis zu 50 arabischstämmige Männer in und um M.s Lokal herum Frauen sexuell belästigt und Gäste beklaut.

http://www.bildblog.de/86448/bild-fuettert-rechte-hetzer-mit-sex-mob-geruecht/

Dabei war das Opfer zum angeblichen Tatzeitpunkt gar nicht in Deutschland. Die BILD-Zeitung hat noch kräftig ausgeschmückt und auch auf Fischundfleisch tobte der Shitstorm-Mob.

Die BILD-Zeitung ist so ein Schmierenblatt, dass selbst der tote Fisch beleidigt wird, der darin eingewickelt wird.

Nachdem der Fake aufgelogen war, wurden die Frau aus Moldavien und ein Mann, der mit AfD und Pegida sympathisiert, wegen Vortäuschen einer Straftat angeklagt.

Das angebliche Opfer und der Barbetreiber hätten sich nun am 8. Juni vor dem Amtsgericht Frankfurt deswegen wegen Vortäuschens einer Straftat verantworten sollen.

Jetzt ist die Frau kurz vor der Gerichtsverhandlung tot. Die Leiche der 29-Jährigen, die im Frankfurter Westend gewohnt hatte, war vergangene Woche gefunden worden. Der Körper wies mehrere Stichverletzungen auf.

Der Barbesitzer wurde wegen dringenden Mordverdachts in U-Haft genommen, die DNA vom Tatort stimmt mit DNA des Barbesitzers überein. Das Mordmotiv ist noch nicht klar, Habgier steht im Raum, ob ein Zusammenhang mit der Sex-Mob-Anschuldigung, vor allem so kurz vor der Gerichtsverhandlung besteht, kann nur gemutmaßt werden.

Dass sich die braune Empörungsindustrie auf jede noch so schräge Aussage stürzt ist dagegen gesichert, dass diese Hoax-Geschichten aus der persönlichen poltischen Analsyse ausgeschlossen werden, zeugt von der Unfähigkeit einer selbständigen politischen Prägung; im Volksmund Kadavergehorsam, genannt.

Irgendjemand hier, der über das Schicksal der Moldavierin eine Träne in Augen hat? Irgendjemand, der Frauen vor solchen Menschen schützen will?

"Frankfurt ist überall" und keiner schert sich drum, weil der Täter keine dunkle Hautfarbe hat.

http://www.fnp.de/lokales/frankfurt/Polizei-spricht-von-einer-Vielzahl-von-Messerstichen;art675,2987882

https://www.fischundfleisch.com/robby/den-sexmob-gab-es-gar-nicht-31873

bildblog

bildblog

bildblog

bildblog

bildblog

bildblog

4
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 21.05.2018 17:31:09

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 20.05.2018 23:00:47

hagerhard

hagerhard bewertete diesen Eintrag 20.05.2018 12:11:22

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 20.05.2018 10:47:07

3 Kommentare

Mehr von robby