Es ist ein internationales Terrornetzwerk und nichts anderes.

Die Identitären sind gefährlich. Wacht auf und seht es ein!

Nur kurz bedankt habe er sich, ansonsten sei er erschrocken gewesen, als er den Name des Attentäters auf seinem Kontoauszug entdeckt habe. Dass die Polizei ihm bei der Durchsuchung nur wenige Stunden zuvor gekommen ist, bevor er dies selbst meldete….

Jajajaja...... nur stimmt das schlichtweg nicht. Alles gelogen, denn ....

Es stellt sich nun heraus, dass….

… er den Namen des Attentäters nicht erst auf seinem Kontoauszug erkannte, sondern ihm wohl schon unmittelbar nach dem Attentat der Schließmuskel versagt haben wird; als ihm die Brisanz der Tat seines Buddys so richtig bewußt wurde. Er kannte ihn wohl doch etwas besser, als anfangs zugegeben.

… er mehr als eine Email mit dem Attentäter ausgetauscht hat. Es waren mindestens fünf und da ging es nicht nur um den Dank für die Spende.

"Das gibt mir wirklich Energie und Motivation", stand in einer "Wenn Du mal nach Wien kommst, müssen wir einen Kaffee oder ein Bier trinken gehen." Das hört sich ziemlich vertraut an, meint ihr nicht auch? Mal schauen, bei was sie sich sonst noch Mut zugesprochen haben? Und tatsächlich, der Attentäter war auch in Wien.

…. er diese mind. fünf Email mit dem Attentäter unmittelbar nach dem Attentat und kurz vor der Durchsuchung gelöscht hat. Davon hat er der Polizei aber nicht erzählt; aber vielleicht die Polizei ihm von der anstehenden Durchsuchung?

…. er die Arbeit des australischen Rechtsextremisten Blair Cotrell verfolge und diesen sogar interviewt habe. Zur Information: Blair Cotrell ist führender Scharfmacher der rechtsextremen australischen Szene, in dem Land aus der auch der Christchurchattentäter stammt, inszenierte mit Pupppen die Enthauptung von Muslimen und forderte ein Potrait Hitlers in jeder australischen Schule. Nette Freunde hat unser selbsternanntes Musterschwiegersöhnchen schon, wirklich nette.

Fazit:

Die globalen rechtsextremen Netzwerke und die Verwicklung der Identitären sind offensichtlich weitaus enger als bisher bekannt geworden.

Da verkaufen französische Identitäre Waffen für Anschläge an Islamisten, (muss man sich mal vorstellen!!) da organisieren Identitäre in Cottbus die Neonazi- und Hooliganszene (wundert nicht wirklich) und in Österreich verbrüdern sich Identitäre mit rechtsextemen Terroristen und sprechen sich gegenseitig Mut zu.

Und die FPÖ verharmlost, verschleppt und verschleiert ihre Verbindungen nichtmal mehr halbherzig.

Es ist ein internationales Terrornetzwerk und ein österreichischer Regierungskoaltitiönär ist feste mit verbandelt. Es wohl nur noch eine Frage der Zeit bis Österreich auf die Liste der Schurkenstaaten, neben Nordkorea und dem Iran, aufgelistet wird.

https://pixabay.com/de/photos/krieg-kind-leid-zerstörung-verlust-2545307/

https://www.tagesschau.de/investigativ/ndr-wdr/christchurch-spende-identitaere-103.html

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
3 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Serano

Serano bewertete diesen Eintrag 20.05.2019 13:34:01

T Rex

T Rex bewertete diesen Eintrag 17.05.2019 08:24:30

Don Quijote

Don Quijote bewertete diesen Eintrag 16.05.2019 22:50:46

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 16.05.2019 22:21:19

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 16.05.2019 21:44:45

Persephone

Persephone bewertete diesen Eintrag 16.05.2019 13:54:07

Klugscheisser

Klugscheisser bewertete diesen Eintrag 15.05.2019 20:24:44

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 15.05.2019 19:59:42

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 15.05.2019 15:53:09

69 Kommentare

Mehr von robby