Journalist Franz Alt: "Erkennt die Zusammenhänge.."

Dieser Tage finden in vielen Städten Deutschlands Protestkundgebungen gegen die Politik im Mittelmeer der europäischen Staaten statt. So heute auch in München auf der „ausgehetzt“-Demo, in Erfurt und in Baden-Baden.

In München fanden sich heute gegen 50.000 Menschen ein, die für Toleranz und gegen die Verrohung der Sprache demonstrierten.

Die CSU mag wohl keine Toleranz und keine Demokratie, keine Demos und schon gar nicht das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit, denn gegen diese Demo, die sich gegen die „gegen die Politik der Angst“ wendet, hat die CSU mal schnell noch in der Stadt plakatiert und gleich nach Orbanscher Manier die Kulturschaffenden ins Visier genommen.

Angesichts der anstehenden Wahlen und dem gegenwärtigen Meinungstief für die CSU muss denen wohl der Arsch auf Grundeis gehen. Dabei wäre es so einfach: Einfach erkennen, dass das Hinterherhecheln hinter den Rechtspopulisten mit ihren Lügen bei der Masse der Menschen nicht gut ankommt.

robby

Selbst im beschaulichen Baden-Baden, wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen und sonst das Weltgeschehen unbeeindruckt vorbeizieht, hatten sich gut 1000 Menschen eingefunden um gegen die tödliche Politik der europäischen Staaten zu demonstrieren. Mit dabei waren ein Arzt und eine Krankenpflegerin von der letzten Lifeline-Fahrt und Franz Alt:

Wer's nicht selbst anhören will, hier sind Auszüge:

„Waffenexport ist Massenmord“. Bei Heckler und Koch in Oberndorf wird das G3-Gewehr produziert, damit wurden, mit diesem Gewehr, in Baden-Württemberg produziert, in den letzten Jahrzehnten 2 Millionen Menschen getötet.

„Ihr könnt nur ernten, was ihr sät.“ Wer Waffen liefert, erntet Kriegsflüchtlinge. Und jetzt wird selbst das Helfen noch verboten."

"Die UN schätzt bis zur Mitte des Jahrhunderts mit bis zu 500 Millionen Klimaflüchtlinge. Wer den Klimawandel produziert, der bekommt Klimaflüchtlinge. In Afrika sind jetzt schon bis zu 18 Millionen Klimaflüchtlinge unterwegs.!

„Schluss mit Waffenexporten und endlich eine Klimapolitik, die diesen Namen verdient.“

"Nach 1945 hat Deutschland 12 Millionen Flüchtlinge aufgenommen und integriert und das in einer Zeit in der Deutschland arm war und nicht so reich wie heute."

„Flüchtlings-Chaos“:…. Es waren die Politiker, die die Angst gemacht haben.

"Es ist auch gut, dass sich die beiden großen christlichen Kirchen immer mehr von der CSU distanzieren."

"Wir haben keinen Grund, dass wir den Mut verlieren für unser Einsatz für die Flüchtlinge und für die Menschen."

"Dass Flüchtlingshelfer, in einer Zeit in der 90% weniger Flüchtlinge kommen, diskriminiert und kriminalisiert werden, ist ein einziger riesiger Skandal."

"Die Rechthaberei und das Ego einiger deutscher Politiker sind viel wichtiger geworden als die Hilfe für Menschen in Not." Europa schottet sie lieber ab, als ein menschliches Gesicht zu zeigen. Abschottung, Abschreckung, Stacheldraht, Lager und Hysterie anstatt Menschlichkeit, anstatt Hilfe oder christliche Sympathie. Noch immer plädiert die Hälfte der Menschen für eine Willkommenskultur.

Die Politik resigniert statt dass sie regiert. Die deutsche Politik ist im Sommer 2018 wie betäubt. Auf der Strecke bleiben die Flüchtlinge. Europas Antwort auf die afrikanische Not heißt: „Ab in die Wüste!“ „Zurück ins Elend, zurück ins Verhungern und Verdursten“

"Was könnte helfen: Eine Einwanderungsgesetz mit einer humanen Flüchtlingspolitik, sichere Fluchtwege und praktizierte Rettung aller Menschen auf dem Mittelmeer."

„Die Tricks und die Dummheit der Populisten in der AfDund der CSU haben wir durchschaut. Wenn die Politik vor den Rechtspopulisten und den Neonationalisten feige in die Knie geht, dann wird Widerstand zur Pflicht.“

„Gerade unsere deutsche Geschichte lehrt uns doch, dass Nationalismus immer in den Krieg führt.“

„Das großen Friedensprojekt EU ist nicht das Problem, es großer Teil der Lösung.“

„Was wir heute brauchen, ist ein neuer Internationalismus, eine internationalsmus der Humanisten statt des alten Nationalismus. Wir brauchen die Erkenntnis, dass wir eine Menschheit auf einer Erde sind.“

„Herr Seehofer, es hat sich ausgehetzt.“

Hört selbst:

Die nächsten Termine:

Augsburg | 23.07. | 19 Uhr | Thalia Filmtheater

Köln | 24.07. | 19.00 Uhr | Alte Feuerwache

Trier | 27.07. | 18.00 Uhr | Porta Nigra

Kassel | 27.07. | 18.00 Uhr | Hauptbahnhof

Osnabrück | 27.07. | 19.00 Uhr | Gemeindez. St. Marien

Heidelberg | 27.07. | 21.00 Uhr | Karlstorkino

Sindelfingen | 28.07. | 11.00 Uhr | Marktplatz

Lüneburg | 28.07. | 12.00 Uhr | Clamartpark

Osnabrück | 28.07. | 14 Uhr | Felix-Nussbaum-Haus

Osnabrück | 28.07. | 11.00 Uhr | Dom St. Peter

Münster | 28.07. | 12.00 Uhr | Hafenplatz

Bremerhaven | 28.07. | 11.00 Uhr | “Große Kirche”

Dinslaken | 28.07. | 11 Uhr | Neutor Galerie

Kaiserslautern | 28.07. | 15.00 Uhr | Bahnhofsvorplatz

Koblenz | 29.07. | 14 Uhr | Münzplatz

Dresden | 29.07. | 14.00 Uhr | Alaunplatz

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
3 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Angus

Angus bewertete diesen Eintrag 24.07.2018 13:52:52

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 23.07.2018 10:07:26

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 23.07.2018 09:46:25

MaryOnTheRedRock

MaryOnTheRedRock bewertete diesen Eintrag 23.07.2018 05:14:46

T Rex

T Rex bewertete diesen Eintrag 23.07.2018 04:19:56

19 Kommentare

Mehr von robby