Als Hate Speech bezeichnet man jede Äußerung oder Botschaft, die bewusst Menschen, welche anhand eines Merkmals wie Hautfarbe, Geschlecht, Religion etc., kategorisiert und als „Gruppe“ fixiert, demütigt, beleidigt, bedroht oder Hass gegen sie anstiftet. Hate Speech kann online oder offline erfolgen, ist aber immer gruppenbezogen.

Zielscheiben von Hate Speech können schon per Definition nur Menschen sein, die anhand eines Merkmals kategorisiert und als solche einer Gruppe zugeordnet werden, wodurch sie automatisch in eine unterprivilegierte Position geraten. Anders formuliert: Hate Speech, sei es online oder offline, ist immer rassistisch, sexistisch, antisemitisch, islamophob, homophob oder richtet sich gegen Menschen mit Behinderung. Es trifft Frauen und „Minderheiten“, wobei der letztere Begriff sich eher auf Machtverhältnisse in einer Gesellschaft als auf die bloße Anzahl der „Gruppenmitglieder“ bezieht.

Hatepostings oder Hasspostings sind eine deutsche Wortkonstruktion, die sich in der Regel auf unzivilisierte Kommentare auf digitalen Plattformen bezieht. Unzivilisierte Kommentare sind beleidigend und können auch zur Gewalt aufrufen, sind aber anders als Hate Speech nicht zwingend gruppenbezogen.

Fake News sind wiederum Botschaften im Nachrichtenformat, die einen Wahrheitsbezug inszenieren, aber bewusst von der Realität abweichen. Sie müssen weder beleidigend noch gruppenbezogen sein. Beispiele dafür sind Fake News über den Zusammenhang zwischen Impfungen und Autismus.

Ein Shitstorm ist ein Online-Phänomen, das eine ansteigende Welle negativer Medienaufmerksamkeit beschreibt, die durch eine Vielzahl kritischer Äußerungen entsteht.

Quelle

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
4 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 12.03.2019 13:18:59

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 12.03.2019 12:09:00

12 Kommentare

Mehr von robby