Staatsversagen in Japan!

Japan ist eine von Ängsten getriebene Nation. Über seine ganze Geschichte ist es in einer Regelmäßigkeit von natur- und menschengemachten Katastrophen heimgesucht worden. Nach jahrhundertelanger Abschottung hat es sich es die Intervention von amerikanische Kanonenboote hin, der Welt öffnen müssen. Erdbeben, Vulkanausbrüche, Tsunamis, Atombomben und schließlich Fukushima haben in Japan ein besonderes Feeling für Gefahren erwachsen lassen.

Das musste nun auch Premierminister Shinzo Abe und sein Kabinett feststellen. Ein Abgeordneter fragte in einer formellen Anfrage an die Regierung an, ob denn das Land auf das Eindringen unidentifizierte Flugobjekte in den Japanischen Luftraum vorbereitet sei.

Wer aber nun an die Raktenversuche des Nordkorea-Kims denkt, liegt falsch. Die Begründung, die dem Anfrage folgte, lautete wie folgt:

„Niemand kann die Existenz von sogenannten Aliens und UFOs kategorisch ausschließen.“

pixabay

Abes Kabinett antwortete, dass die japanische Regierung die Existenz von außerirdischen Raumschiffen nicht bestätigen könne, deshalb keine gesonderte Untersuchungen verfolge, um auf außerirdische Eindringlinge reagieren zu können und auch keine UFO-Berichte sammele.

Der Abgeordnete war mit dieser Antwort nicht zufrieden: „In Sicherheitsfragen ist es wichtig, selbst das Unvorstellbare zumindest in Betracht zu ziehen.“

Schon vor 10 Jahren gab es Planung für den Fall eines Angriffs von Gozilla, gegen Außerirdische wurde nicht vorgesorgt.

Verteidigungsminister Ishiba beschäftigte das Thema damals schon. "Wenn Godzilla käme, würde das normalerweise die Mobilisierung von Truppen zur Katastrophenhilfe erfordern", sagte Ishiba laut Medienberichten zu Reportern. "Sollte aber ein UFO in Japans Luftraum eindringen, wäre die Frage der Rechtsgrundlage für eine Mobilisierung nicht so einfach" meinte er. "So wäre es kaum ein Verteidigungsakt, wenn die sagen 'Ihr da auf der Erde, lasst uns Freunde sein'"

Dass sich Abe deshalb ins Schwert stürzen werde, ist jedoch unwahrscheinlich, denn wir wissen alle: "Merkel ist schuld!"

http://mainichi.jp/articles/20180227/k00/00e/010/249000c

http://www.dw.com/de/japans-regierung-muss-sich-mit-ufos-besch%C3%A4ftigen/a-3016822

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
1 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 03.03.2018 13:21:20

Noch keine Kommentare

Mehr von robby