Da bin ich mal unterwegs und hab mir so meine Gedanken gemacht, was ich so alles schreiben könne. Von der bekopftuchten Syrerin in der Bummelbahn, die mit ihrem vergewaltigenden unterdrückenden Angetrauten herumspasste und lachte, wo sie doch gar nicht demütig, voller Dank ans Deutsche Volk auf den Klappsitzen Platz genommen hatten; von dem Nordafrikaner der mit dem Langenscheid in der Hand den Fahrkartenautomaten blockierte, weil er nichts falsch machen wollte; wo er, wenn er sich integriert hätte, doch dem Klischee des Deutschnationalen entsprechend, Schwarzfahren hätte sollen. Mit Langescheid hab ich da noch ein Hühnchen zu rupfen, wo sie doch ihre Druckwerke grundsätzlich zur Hälfte in fremdländsicher Sprache herausgeben... und das in Deutschland. Oder ich hätte von den 10 Minuten Verspätung des ICE schreiben können. Ja, ich hab die BILD-Zeitung heiß-, Pofalla rund- und der sein Personal runtergemacht. Die Warnstreiks habt ihr mir zu verdanken. Oder vom Airport Frankfurt, wo minütlich Maschinen mit fremd ausehenden Menschen, mit Invasoren, ankommen und Deutschland überfluten. Eine völlige Überfremdung und der Verlust unsere Sauf- und Fresskultur steht unmittelbar bevor. Ich hoffe inbrünstig, dass mal eine Regierung dieses Schlepper- und Schleusermoloch schließt.

Doch nach einer halben Stunden Flug in einer Linienmaschine wurde ich dann auch zum Ausländer. Ich muss euch Recht geben. Die Ausländer kriegen alles, sogar Flüge, während der arme Deutsche dafür zahlen muss.

Jetzt bin ich hier der Ausländer, sitz in einer Stadt voll mit fremd aussehenden Leuten. Hindus, Moslems, Buddhisten und Christen und alle leben friedlich miteinander. Keiner verlangt von dem anderen irgendwelchen Dank oder unterwürfige Gesten, vor allem dann nicht, wenn 0nline-Gemotze das einzigste ist, was für den Dankverpflichteten getan wurde. Keiner nennt sich hier einen Rassisten und keiner zeigt mit dem Finger auf Andere und verurteilt gleichzeitig eine ganze Religion oder Nationalität. Ja, es gibt sie auch die Nepper, die dem Touristen ein paar Rupien mehr aus der Tasche ziehen, aber andere zahlen viel Geld für Bildung, da ist so eine Erfahrung allemal 50 Rupien wert. Aber es gibt keine pauschale Verurteilung.

Eigentlich gibt es keinen Grund auch nur einen Gedanken an die fuf-Hetze zu verschwenden, wenn da nicht an jeder zweiten Ecke die zankenden Affen wären, die alles und jedes für sich reklamieren und selbst den Kühen das letzte Stück faules Brot aus dem Mülleimer mißgönnen.

Und so schau ich doch das eine oder andere Mal rein um immer wieder festzustellen, dass ich bald wieder raus ins reale Leben, auf die crowdy Strasse sollte, wo ich dann glücklich feststelle, dass fuf nicht die reale Welt, sondern nur ein imaginäres Konstrukt aus Köpfen sind, die..... ach lassen wir das, sonst wird mein Betrag gelöscht....

Fast 70 Millionen Menschen sind auf der Flucht, davon 28 Millionen Kinder. 70 Millionen Vergewaltiger, Räuber, Diebe, Schwimmbadscheißer, wenn man den Verlautbarungen auf fuf Glauben schenken darf. 70 Millionen und das sind keine "Einzelfälle".

Es würde es uns gut anstehen, wenn wir uns vor den Millionen Flüchtlingen verneigen würden, die aufgrund unserer Waffenexporte und unserer Politik und von unseren Konzernen aus ihrem zu Hause vertrieben wurden und irgendwo in Lagern in der Wüste oder an den Zäunen des Balkans standeten.

Aber sollte ich mir hier mal den Magen verderben oder gar die Malaria holen, dann weiss ich dass Merkel schuld ist und dann wähl ich die AfD, denn warum sollte es anderen dann besser gehen als mir. Politischer Dünnschiss ist genauso übel wie Montezumas Rache.

Und dann kamen 30 Tage in der Wüste Rajastans, mit Kamelen, Ziegen, Schakalen, Schlange und Skorpionen. FuF hab ich da nicht vermißt. Aber davon ein andermal.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 16.12.2018 07:45:25

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 14.12.2018 23:40:54

8 Kommentare

Mehr von robby