Was Brasiliens Brände mit dem Konsum zu tun haben.

Das Herz weint, wenn man diese Bilder sieht, euer Herz nicht? Aber was tun?

Noch immer brennen in Brasilien und auch anderswo die Regenwälder. Bolosnaros Progrom gegen die indigene Bevölkerung zur Gewinnung von Anbauflächen für Soja und Fleischproduktion war nur ein öffentlichkeitswirksames Ablenkungsmanöver in der Geschichte der Regenwaldzerstörung. Er gelobte ein wenig Besserung und die Industrienationen lassen sich mit ein paar Bildern von Löschflugzeugen dann doch noch zum Abschluß des Mercosur-Abkommens bewegen. Business ist eben doch usual....

Hunderte Quadratkilometer Regenwald stehen mittlerweile in Flammen. Alleine in Brasilien wurden in diesem Jahr über 80.000 Feuer registriert, über 80 Prozent mehr als im Vorjahresvergleich.

Die momentane Trockenheit begünstigt die Ausbreitung der Brände. Und täglich kommen neue hinzu.

Wahrscheinlich ist Brandstiftung die Ursache vieler Feuer. In Brasilien, dem weltweit größten Rindfleisch-Exporteur, gibt es mehr Rinder als Menschen – es wird spekuliert, dass durch die Brandrodung Weideflächen, aber auch Anbauflächen für Sojabohnen und Plantageflächen für Ölpalmen geschaffen werden sollen.

-Anderthalb Fußballfelder pro Minute-

Schon im Juni wurde bekannt, dass pro Minute (!) Regenwaldstücke so groß wie anderthalb Fußballfelder abgeholzt werden. Und Brasiliens Regierung toleriert das nicht nur, sondern scheint es sogar zu fördern. Aber wir tun es auch – ob uns das bewusst ist oder nicht.

Wir streichen Margarine oder Nuss-Nugat-Creme auf unsere Brote, kaufen importiertes Fleisch aus Südamerika oder, falls das zu teuer ist, aus industrieller Massentierhaltung – gefüttert wird dort mit Soja, zum Großteil da angebaut, wo einst Regenwald war... Die Liste ist lang und deprimierend.

Auch wenn wir die Entwaldung nicht eigenhändig vorantreiben und die Feuer nicht selber entfachen: Wir tragen einen Teil der Schuld, sind mitverantwortlich. Nein, es lässt uns nicht kalt, wenn der Regenwald brennt.

Wir schauen nur lieber nicht so genau hin. Denn manchmal ist es leichter, vor bitteren Wahrheiten die Augen zu verschließen."

Werdet vegan und kauft keine Produkte mehr, die Palmöl enthalten! 🌳🔥

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Iris123

Iris123 bewertete diesen Eintrag 30.08.2019 12:39:35

10 Kommentare

Mehr von robby