Wohnungsbau? Seehofer setzen, sechs!

Die Mieten steigen, die Wohnungsnot ebenso, die Immobilienpreise steigen ins Grenzenlose, die Mietpreisbremse wirkt nicht, die Baubranche verzeichnet 2018 gar sinkende Umsätze und von den 370.000 Wohnungen, die jedes Jahr rechnerisch entstehen müssten, ist die Branche meilenweit entfernt. Eigentlich sind sich alle einig, dass dies eines der wichtigsten Probleme Deutschlands ist.

robby

Was also liegt näher, als dass sich das Innenministerium Gedanken macht und mal etwas anschiebt? Zumal es im ureigenen Aufgabenbereich des Innenministeriums liegt. Seehofer ist (noch) dessen Chef. Nicht, dass der Wohnungsbau immer in der Regie des Innenministeriums gelegen hat, aber Seehofer hat bei den Koalitionsverhandlungen durchgesetzt, dass diese Sparte ihm bzw. seinem Ministerium zugeschlagen wurde.

Und so plant das Innenministerium ein Treffen von 150 Vertretern von Bund, Ländern und Kommunen, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft, Mieterbund, Gewerkschaften und Bauwirtschaft; der Wichtigkeit entsprechend im Kanzleramt. Seehofer? Fehlanzeige. Seehofer glänzt mit Tatenlosigkeit. Schon klar, ein Minister kann sich nicht um alles kümmern und kann die eine oder andere Aufgabe an seine Staatsminister delegieren. Während sich Seehofer auf kaum einer nennenswerten Veranstaltung zum Wohnungsbau hat blicken lassen, hat er einen Staatssekretär mit der Aufgabe betraut. Genau genommen, sollte man schreiben „hatte“. Mit der Organisation des Wohnungsgipfels hatte er seinen Staatsektretär Gunther Adler betraut. Gunther Adler? Ja, genau der, der seinen Posten für Hans-Georg Maßen räumen musste – und das genau zwei Tage vor dem Treffen. Die Empörung in der Wohnungsbranche schlägt einem überall entgegen: "einhellig entsetzt" sei man. Hier werde jemand geopfert, der hinter den Kulissen alles vorangetrieben habe.

Und das ausgerechnet zwei Tage vor dem wohl wegweisendsten Treffen. Er hat den Hauptakteuer, denjenigen der alle Fäden in der Hand hielt, vor die Tür gesetzt.

Seehofers Händchen für Personalenscheidungs-Fettnäpfchen ist wohl unschlagbar.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

G. Szekatsch

G. Szekatsch bewertete diesen Eintrag 21.09.2018 19:18:18

sisterect

sisterect bewertete diesen Eintrag 20.09.2018 20:50:03

rahab

rahab bewertete diesen Eintrag 20.09.2018 18:57:15

11 Kommentare

Mehr von robby