Jeder hat sie gehört, die Geschichten der Jesidinnen und Christinnen des Nahen Ostens. Diese erschreckenden und dramatischen Ereignisse, die jedem die unbegreifliche Menschenverachtung und Brutalität des IS in eisiger Offenheit vor Augen führt.

Seid ihr schockiert über diese unvorstellbaren Schicksale hinter den Schlagzeilen? Szenen des unvorstellbaren Maßes, das fassungslos und wütend zugleich macht. Wie billige Ware hat man diese Frauen selektiert und deportiert und auf den Sklavenmärkten an den Mann gebracht.

Ich hätte eine von ihnen sein können. Auch ich hätte versklavt und vergewaltigt werden können. Wer hat mich vor diesem grausamen Schicksal bewahrt? Es war kein Mann, der sich schützend vor mich warf. Es war keine Waffe mit der ich mich verteidigen konnte, es war das Land in dem ich geboren wurde: Deutschland!

Und nun soll ich dabei zuschauen wie ihr dieses Land zerstört? Meine Freiheit, mein Schutz und meine Kultur. Nein, ich kann das nicht und werde es auch nicht!

Ihr ignoranten gleichgeschalteten Medien und Politiker: Ich vermute, dass die Vergewaltigungsrate in unserem Land um mehr als 50% gestiegen ist, auch wenn ihr die Statistiken verfälscht. http://www.express.de/koeln/cdu-ist-empoert-statistik--wo-sind-sex-mob-anzeigen-hin--24912862. Wir haben in Punkto Vergewaltigung und Missbrauch längst eine Annäherung an die Zustände in Schweden, ohne es anmerken zu dürfen und ich bin es leid. Es sind Männer aus dem islamischen patriarchalen Kulturkreis, die damit aufgewachsen, dass Frauen weniger Rechte haben und benutzt werden können, wenn sie nicht die Sitthaftigkeit ihrer Vorstellungen und eigenen Sozialisierung an den Tag legen.

Man hat den Eindruck, dass absichtlich möglichst wenig darüber berichtet und möglichst viel unter den Teppich gekehrt wird. Wer darüber empört ist, wird angefeindet

Von mir gibt es keine Beschwichtigungen und Entschuldigungen. Dieser heutige Mainstream der deutschen Medien und Politiker, mehr ist es nicht, beruht auf einem scheinheiligen und unaufrichtigen Populismus, der unseren Intellekt und die gesamte Öffentlichkeit beleidigt.

Ich werfe mich hier nicht vor einen Mann, der mich vor Unheil bewahrt hat, ich werfe mich vor ein Land, das mich vor einem grausamen und bestialischen Schicksal bewahren konnte. Ein Land, das mir meine Freiheit geschenkt hat.

Und ihr seid dabei dieses Land zu schwächen! Die Sicherheits-, Wirtschafts- und Integrationspolitischen Risiken werden von euch radikal verdrängt und steigern den Gefahrenpunkt einer schwerwiegenden Destabilisierung Europas. Das nicht vorhandene Entgegenkommen, von Propagandisten des politischen und medialen Mainstreams, führt zu weiterer Spaltung unserer Gesellschaft. Ernsthafte Themen werden von euch moralisiert.

Nur wer sich für die Migration ausspricht, ist ein guter Mensch, wer sich dagegen äußert, ein boshafter! Auf diese Weise kann es nicht laufen und dadurch wird die Spaltung der Gesellschaft nur noch weiter angeheizt und vorangetrieben!

Geschichtliche Ereignisse, ein gesunder Menschenverstand, den ein Großteil der Bevölkerung durchaus hat, wird von euch Politikern und Medienleuten verkannt. Es ist beleidigend und kränkend und dagegen dürfen wir uns wehren.

Kritiker, die auf die Unfähigkeit des Islams hinweisen, sich in die abendländische Kultur und Bräuche einzufügen, werden als fremdenfeindlich und islamophob stigmatisiert. Wohlwissend, dass die Begebenheiten der Vergangenheit Theorien dieser Kritiker stützen.

Diese Zuwanderung führt nicht zu einer Wiederbelebung oder Zufriedenheit unserer Gesellschaft, sondern eher zu einer Disharmonie und zu kaum meisternden Antagonismen. Auch jenes dürften die Zustände der Realität beweisen. Mir genügt ein Blick nach Frankreich, Schweden und Belgien. Wie weit sind wir noch davon entfernt?

Ich scheiß auf euren moralischen Zeigefinger, den ihr erhebt, während die Gefahr sexueller Übergriffe, Kriminalität und Terror auf unseren Straßen weiter ansteigt und ihr euch davor verschließt. Mit Bekannten und Verwandten applaudieren sie in unseren Gerichtssälen, nach einer Vergewaltigung, einer billigen Bewährungsstrafe entgegen. Und ihr wollt mir euren heuchlerischen, moralischen Zeigefinger zeigen? Von mir kriegt ihr den Vogel gezeigt, mehr nicht!

Wir befinden uns zentral im größten Wahnsinn aller Zeiten und das hat nichts mit rationalem Menschenverstand zu tun.

Ich brauche keinen Mann, der mich verteidigt. Ich brauche ein Deutschland, das im Stande ist uns Frauen und die Bevölkerung vor diesen katastrophalen Zuständen und Konflikten zu bewahren. Aber jetzt braucht Deutschland, das mich einst vor einem grausamen Schicksal bewahrte unseren Schutz.

Lasst Deutschland nicht im Stich. Patriotin aus Liebe zu Deutschland und ich bin stolz darauf!

15
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
5 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Alex Poiger

Alex Poiger bewertete diesen Eintrag 19.11.2016 22:47:08

Kurmenistan News

Kurmenistan News bewertete diesen Eintrag 30.10.2016 12:17:33

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 30.10.2016 08:34:05

Greifenau

Greifenau bewertete diesen Eintrag 23.10.2016 02:16:44

Jake Ehrhardt

Jake Ehrhardt bewertete diesen Eintrag 22.10.2016 19:39:34

vitus

vitus bewertete diesen Eintrag 22.10.2016 09:54:42

Heribert

Heribert bewertete diesen Eintrag 22.10.2016 09:54:19

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 22.10.2016 09:43:50

Wolfgang Fürst

Wolfgang Fürst bewertete diesen Eintrag 22.10.2016 09:40:44

Claudia56

Claudia56 bewertete diesen Eintrag 22.10.2016 09:38:25

Silvia Jelincic

Silvia Jelincic bewertete diesen Eintrag 22.10.2016 00:35:52

martin.kussmann

martin.kussmann bewertete diesen Eintrag 21.10.2016 22:02:57

bernhard.buchariensis

bernhard.buchariensis bewertete diesen Eintrag 21.10.2016 15:08:47

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 21.10.2016 12:50:45

onkelotti

onkelotti bewertete diesen Eintrag 21.10.2016 10:48:57

29 Kommentare

Mehr von Ronai Chaker