Es ist Zeit offene Worte an Sie und Ihres Gleichen zu richten.

Ich bin 2014 aufgestanden gegen islamische Aggressoren. Für das veröffentlichen von Morddrohungen dieser Aggressoren wurde 2016 meine Facebookseite mit mehr als 20 tausend Followern gelöscht. Meine Trauer, mein Entsetzen gilt einer Gesellschaft in der Freiheitsrechte soweit beschränkt werden, das selbst das veröffentlichen von Mord und Gewaltandrohungen zur Zensur führt. Und das geschah bereits bevor es das NetzDG überhaupt gab.

All das hat nichts mit einer "Liberalen Gesellschaft" zu tun.

All das ist nicht im Sinne liberal denkender Menschen.

Kein Liberaler beführwortet dieses Handeln, diese Zensur und diese gewaltbereiten Aggressoren.

Ich stand und stehe auf für Charlie Hebdo, Theo van Gogh, Oriana Fallaci, Bruder Rachid, Wafa Sultan, Hamed Abdel Samad und vielen anderen die für die gleiche Sache kämpften und kämpfen: Für Freiheit, Menschenrechte und für den Schutz von Menschen die um ihr Leben fürchten müssen vor solchen Aggressoren.

Ich stand und stehe auf gegen gewaltbereite Extremisten, gegen Schariaforderer, gegen Antisemitismus, gegen Unterdrückung und Hass auf Frauen und Homosexuelle.

Heute stehe ich auf für einen David Berger, Milo Yiannopoulos, für die Liberalen und freiheitlich denkenden Menschen in unserem Land, die Sie immer wieder zum Feind erklären.

Ein kleiner Einblick in einen Artikel von Lichtmesz mit dem ich bereits häufiger aneinander geraten bin wegen seiner Hamas Sympathie, seiner antisemitischen und israelfeindlichen Grundhaltung sollte genügen, um aufzuzeigen worauf ich hinaus will:

" Die Freiheiten der Liberalen

Martin Lichtmesz

Letzte Woche gab es wieder einmal einen tätlichen Angriff von aufgebrachten Muslimen auf einen "islamkritischen" Karikaturisten, diesmal den Schweden Lars Vilks. Die vollständige Szene kann man sich auf Youtube ansehen. Wie man darin sehen kann, ging es nicht einfach nur um eine satirische Zeichnung, sondern um eine Art Collage, in der Mohammed im Kontext von schwulen, vage pornographischen Bildern gezeigt wurde.

Mit anderen Worten, eine ziemlich billige Provokation, wie sie gerne von einfallslosen, zeitgeistigen "Künstlern" in Szene gesetzt wird. Der Zorn der anwesenden Muslime ist völlig verständlich. In dieser auf dem Video dokumentierten Situation haben sie, und nicht Vilks, meinen Respekt und meine Sympathie." Quelle: https://sezession.de/14665/die-freiheiten-der-liberalen

Wer Respekt und Sympathie für Menschen empfindet, die bereit sind für ihre Ideologie Gewalt anzuwenden, steht für mich auf der gleichen Stufe wie jene islamischen Aggressoren, die unser Leben, unsere Gesellschaft und unsere Freiheiten bedrohen.

Sie stehen für mich auf der selben Stufe wie jene Extremisten, die mich und viele andere mit dem Tode bedrohen. Und nichts wird mich daran hindern auch gegen Sie und Ihresgleichen aufzustehen.

Nichts, schreiben Sie sich das hinter die Ohren!

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 27.06.2019 03:33:34

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 26.06.2019 22:01:06

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 26.06.2019 14:12:34

Ursula Prem

Ursula Prem bewertete diesen Eintrag 26.06.2019 11:51:46

Miki

Miki bewertete diesen Eintrag 26.06.2019 11:08:20

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 26.06.2019 02:26:42

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 25.06.2019 23:27:04

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 25.06.2019 22:20:44

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 25.06.2019 22:02:21

43 Kommentare

Mehr von Ronai Chaker