Neue Regeln zu Glücksspiel in Deutschland: Online Casinos legal!

Online Casinos sind in Deutschland ab sofort legal ⇒ Die Betreiber müssen eine deutsche Lizenz erwerben und Auflagen einhalten ⇒ Mehr zum Thema hier lesen!

Free-Photos/pixabay https://pixabay.com/de/photos/karten-black-jack-kasino-1030852/

Online Casinos in Deutschland sind jetzt legal: Was sind die Regeln?

Ab dem 01. Juli 2021 tritt in Deutschland eine neue Glücksspielverordnung in Kraft. Die Bundesländer haben sich nach langem Hin und Her endlich auf den Umgang mit Online Casinos einigen können. Bis dahin gilt eine Übergangsregelung, die jedoch zahlreiche Regeln schon vorwegnimmt.

Die wichtigsten Neuerungen

Die wichtigste Neuerung ist, dass Online Casinospiele nun auch nach deutschem Recht legalisiert werden. Die Betreiber müssen dafür eine Lizenz beantragen. Mehrfachlizenzen sollen nicht möglich sein. Weiterhin müssen die Online Casinos bereits jetzt ein Limit für Spieler von 1.000 Euro monatlich einrichten, womit die Folgen von Spielsucht bekämpft werden sollen. Die Betreiber müssen zukünftig auf die Einsätze in Online Casinos Steuern entrichten. Bislang wurden nur Online-Sportwetten mit einer Wettsteuer von 5 % belegt. Bonusangebote wie in den No Deposit Bonus Casinos sind von den Einschränkungen nicht betroffen. Es soll jedoch erhebliche Einschränkungen bei der Bewerbung geben.

Die Betreiber müssen außerdem ein System installieren, mit dem frühzeitig erkannt werden kann, ob ein Spieler zu problematischem Spielverhalten neigt und ein sogenannter Panik-Button verfügbar sein, mit dem sich Spieler selbst sperren können. Selbstsperren oder vom Betreiber veranlasste Sperren eines Spielers müssen in einer zentralen Kartei erfasst werden. Es muss darüber hinaus sichergestellt sein, dass sich keine Minderjährigen im Online Casino anmelden können.

Eine Einschränkung gibt es auch für Online-Sportwettenanbieter. Das Live-Wetten-Angebot wird erheblich eingeschränkt. Wetten auf die Anzahl der Ecken oder gelben Karten, die noch nach dem Beginn eines Spiels abgegeben werden. wird es somit nicht mehr geben, weil von diesen Wetten eine besondere Wettsuchtgefahr ausgehen soll.

Anbieter von Casinospielen im Netz sowie von Online-Sportwette, die sich nicht an die neuen Regeln halten, können verboten werden. Verfolgt werden sollen auch Angebote von Online Casinos ohne deutsche Lizenz. Die können die einzelnen Bundesländer in eigener Regie veranlassen. Letzteres soll bereits ab jetzt mit der beschlossenen Übergangsregelung gelten.

Änderungen für Online Glücksspiel und Sportwetten im Überblick:

· deutsche Casinolizenz für Betreiber möglich

· keine Mehrfachlizenzen

· Einzahlungslimit von 1.000 Euro monatlich

· Panikbutton für Selbstsperren der Spieler

· Erfassung von Spielern mit problematischem Spiel in einer Kartei

· Verbot ausländischer Online Casinos ohne deutsche Lizenz

· Auf die Einsätze müssen Steuern entrichtet werden

Warum sind die neuen Regelungen zum Glücksspiel ein Fortschritt?

Die Neufassung der Online-Glücksspielregeln werden von vielen Betreibern von Online Casinos insoweit begrüßt, als dass nun endlich Rechtssicherheit herrscht. Das Glücksspiel wird legalisiert und gleichzeitig unter staatliche Kontrolle genommen und mit verschärften Regelungen belegt.

Dem gesellschaftlichen Wunsch, die Spielsucht einzudämmen wird mit den Einschränkungen entsprochen. Der Staat kann zukünftig mit zusätzlichen Steuereinnahmen rechnen. Bislang flossen die Einnahmen der Anbieter, ohne darauf Steuern zu entrichten, ins Ausland, meist in Steueroasen wie in Malta. Die Hintermänner der Online Casinos konnten nicht überprüft werden. Der Staat musste mit ansehen, wie Spieler in ausländischen Casinos spielen, in denen weniger strengere Schutzvorschriften herrschen.

Welche Kritik gibt es an den Neuregelungen

Es gibt jedoch nicht nur Lob für die beschlossene Neuordnung von Online Glücksspiel. Gegner halten die neue Verordnung weiterhin für grundfalsch, da sie Online Glücksspiele generell für illegal halten. Die Regelungen zum Spielerschutz gehen ihnen nicht weit genug. Auch von einigen Online-Casinobetreibern und Wettanbietern kommt Kritik. Vor allem die Einschränkung der beliebten Live-Wetten stößt ihnen sauer auf, da es sich um die mit Abstand beliebteste Wettart handelt und daher einen Großteil ihres Umsatzes ausmachte.

Sie sagen, dass sie eine gültige Lizenz aus einem anderen EU-Land haben und auch dort Auflagen erfüllt werden müssten. Daher muss das Angebot so wie es ist auch in Deutschland angeboten werden dürfen. Dabei berufen sich die Betreiber auf die innerhalb der EU geltende Dienstleistungsfreiheit. Mit diesem Argument hatten sie auch den deutschen Glücksspielstaatsvertrag von 2012 bezüglich der Regelungen zu Sportwetten und dem damals beschlossenen Verbot von Online Casinospielen zu Fall gebracht.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Mehr von Sabine Moser