Kein anderer Staat der Erde hat bisher so viele seiner Bürger gegen Covid geimpft wie Israel. Durch eine intensive wissenschaftliche Begleitung liefert das kleine Land der ganzen Welt derzeit wertvolle Informationen.

Dass Israel derzeit so viele wissenschaftliche Informationen liefern kann, liegt daran, dass es - im Unterschied zu vielen westeuropäischen Ländern - über Forschungseinrichtungen von Weltrang und über ein digitalisiertes Gesundheitssystem verfügt. Dass täglich Rohdaten aus verschiedenen Landesteilen in die Modelle einfließen und tagesaktuelle Auswertungen anhand tatsächlicher Zahlen erlauben, entspricht nahezu einem „Live-Monitoring“ der Impfkampagne durch die Wissenschaft.

Insgesamt wurden in Israel seit dem 19. Dezember rund 4,3 Millionen Erst- und fast drei Millionen Zweitimpfungen verabreicht. Mit Stand diese Woche sind 90 Prozent der Über-60-Jährigen bereits einmal mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech und Pfizer geimpft, mehr als 80 Prozent schon zweimal.

Erste Analysen der Daten von 1,2 Millionen Menschen zeigen die hohe Wirksamkeit des Impfstoffes von 94 %. Die Studie wurde im renommierten „New England Journal of Medicine” veröffentlicht. Auch das Risiko für einen schweren Verlauf sinkt durch die Impfung sehr deutlich. Einen wirksamen Individualschutz der Geimpften sieht man in Israel bereits bei den Hospitalisierungs- und Todeszahlen der Über-60-Jährigen: Spitalsbehandlungen sind bisher um fast die Hälfte zurückgegangen und die Zahl der Toten um ein Drittel.

Zudem gibt es auch erste Hinweise, dass die Gefahr der Virusübertragung zurückgeht – möglicherweise bereits nach der ersten Impfung. Das würde enorm helfen, die Infektionslage in den Griff zu bekommen. Die Zahlen zeigen, dass die Virusmenge im Körper der Geimpften schnell abnimmt. Damit sinkt wahrscheinlich auch die Infektiosität. Es ist somit davon auszugehen, dass bei einer ausreichenden Durchimpfung der Bevölkerung auch ein gewisser Bevölkerungsschutz im Sinne einer Vakzin-basierten Herdenimmunität entstehen kann.

Israel lässt sich aber auf keine Debatte um Herdenimmunität ein, sondern hat sich Impfstoff durch BionTech/Pfizer bis 95 Prozent der Bevölkerung gesichert – im Austausch gegen einen höheren Preis, die anonymisierten Gesundheitsdaten der Bürgerinnen und Bürger für Pfizer und gegen volle Haftungsübernahme für mögliche Impfschäden durch den Staat Israel. Denn das Ziel ist, Covid-19 endgültig auszulöschen.

Nun hat Israel Erleichterungen für Bürger eingeführt, die gegen das Coronavirus geimpft oder nach einer Erkrankung genesen sind. Mit einem Grünen Pass dürfen sie unter anderem Fitnessstudios, Hotels, Theater oder Sportereignisse besuchen. Dies betrifft momentan mehr als 3,2 Millionen Israelis. Ziel der Lockerungen für die beiden Gruppen ist es auch, die Wirtschaft im Land wieder anzukurbeln. Israel wird somit bald den Lockdown hinter sich lassen, während man auf fuf noch diskutiert, ob man eine schwere Infektion nicht auch mit Vitaminen oder gesunder Ernährung verhindern könnte bzw. dass man mit Hausverstand und ohne Angst ganz sicher überleben wird.

Todesfälle auf Grund der Impfung sind bislang weltweit nicht aufgetreten.

Ob nun, wie von manchen Impfskeptikern behauptet wird, alle Frauen im gebärfähigen Alter nach der Impfung unfruchtbar sein werden, weil diese angeblich die gleichen Aminosäuren enthält wie die Gebärmutter, wird sich bald herausstellen. Israel impft nämlich inzwischen schon 16-Jährige.

Auch, ob Israelis als gentechnisch veränderte Zombis und gechipt ihr weiteres Leben verbringen werden, wird man bald sehen.

Schauergeschichten von Leberzellen abgetriebener Föten, die angeblich im Impfstoff enthalten sein sollen, sind im Umlauf für jene phantasiebegabten Zeitgenossen, denen von ihrem Naturell her Gruselgeschichten mehr zusagen als naturwissenschaftliche Fakten oder logisches Denken.

Das "Argument", dass die Impfung ein Experiment à la Mengele ist, ist ein weiterer Höhepunkt völlig absurder Vermutungen und der Versuch, Mitmenschen mit Angstmacherei verunsichern zu wollen. Die Idee, dass ausgerechnet Israel ein solches Experiment an seiner Bevölkerung durchführen lässt, wird schwer zu toppen sein.

https://science.orf.at/stories/3204840/

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.02.08.21251325v1.full.pdf

https://www.diepresse.com/5917843/israelis-sind-impf-weltmeister?utm_source=recommender&utm_medium=Packages

https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-impfung-nutzen-1.5211912

https://www.tagesschau.de/ausland/asien/impfstoff-israel-biontech-101.html

11
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 28.02.2021 18:35:46

harke

harke bewertete diesen Eintrag 24.02.2021 06:21:41

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 23.02.2021 16:34:30

Manfred Breitenberger

Manfred Breitenberger bewertete diesen Eintrag 23.02.2021 16:16:05

Iktomi

Iktomi bewertete diesen Eintrag 23.02.2021 06:40:31

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 23.02.2021 06:04:11

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 23.02.2021 04:41:02

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 22.02.2021 10:56:59

Ttavoc

Ttavoc bewertete diesen Eintrag 22.02.2021 10:35:07

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 22.02.2021 08:36:02

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 21.02.2021 22:54:56

450 Kommentare

Mehr von tantejo