Entweder Flüchtlinge wieder unkontrolliert nach Mitteleuropa durchlassen ODER Stopp an der EU Außengrenze.

Die SPÖ will aber Beides. Wie diese Quadratur des Kreises gelingen soll, ist mir ein Rätsel. Die SPÖ verrät es auch nicht und ich habe daher den Verdacht, dass sie wieder bzw. noch immer keinen Plan hat.

"Neben dem Schutz der Außengrenzen sehen es die "Roten" als Verpflichtung Menschen, die vor Fassbomben fliehen, zu schützen und nicht erfrieren oder verhungern zu lassen."

So begründen die "SPÖ-Bürgermeister mit Herz" ihren Wunsch, jetzt sofort Migranten aus Griechenland aufnehmen zu wollen. Zudem stünden Flüchtlingsunterkünfte auf dem Land leer[1].

https://www.diepresse.com/5779787/fluchtlinge-spo-ortschefs-in-oberosterreich-wollen-frauen-und-kinder-aufnehmen

Obwohl sogar der ORF immer wieder berichtet, dass es sich momentan bei den Tausenden Menschen an der türkischen Grenze um Afghanen, Pakistaner, Afrikaner usw. handelt, die jahrelang in der Türkei gelebt haben, redet die SPÖ von Syrern, die vor Fassbomben fliehen. Verhungert und erfroren ist in der Türkei GsD auch noch niemand. Die Syrer aus Idlib aber befinden sich noch nicht einmal in der Türkei, weil dies Erdogan zu verhindern weiß, und daher auch nicht an der giechischen Grenze. Zum Glück, denn auf diese sogenannten "Rebellen" und Islamisten aus dem Rückzugsgebiet um Idlib brauchen wir uns schon gar nicht freuen!

.

Die nächste unkontrollierte Einwanderungswelle loszutreten wäre aber genau das falsche Signal und hat mit Menschlichkeit und Herz absolut nichts zu tun. Im Gegenteil! Es schadet sowohl den Einheimischen als auch den inzwischen längst integrierten Migranten als auch den vielen Zuwanderern der letzten Jahre, wenn rasch herauskommen wird, dass es keine Syrer sind, die vor Fassbomben geflohen sind und auch keine Frauen und Kinder, die man vorm Erfrieren und Hungertod gerettet hat. Dass es rasch herauskommen wird, wird ebenso nicht zu vermeiden sein, wie 2015 die Märchen von den extrem arbeitswilligen und bestens ausgebildeten Fachkräften, die bei der Polizei Schlange standen um die gefundenen, prall gefüllten Geldbörsen abzugeben. Man erinnert sich ungern: sie waren mit besserem Niveau als österreichische Maturanten angekündigt und natürlich kein einziger Krimineller oder Terrorist unter ihnen. Wertvoller als Gold.

.

Womöglich kippt bei weiterer Zuwanderung dann die Stimmung in Österreich derart wie in Lesbos, wo das Fass längst übervoll ist und es den ansonsten gastfreundlichen Griechen nach Jahren einfach endgültig reicht, wenn nun wieder allein nach Lesbos täglich 600 Migranten kommen und bleiben.

.

Warum wissen die "SPÖ-Bürgermeister mit Herz" nicht, was jeder wissen kann?

Inzwischen ist klar, dass es sich nicht um syrische Flüchtlinge handelt, sondern um einen riesigen Migrantenstrom verschiedener Nationalitäten! (0:45)

https://nv.vi-serve.com/vis-media/101/48/wlD8kXABPlw20KFCvFyU_720p.mp4

euronews.

Wo sind hier eigentlich die Frauen und Kinder?

.

Auch dieses Video zeigt viele Nationalitäten, aber keine Flüchtlinge aus Syrien:

Die vorwiegend aus Afghanistan stammenden Migranten sprechen allesamt fließend Türkisch, die BBC News Türkçe verzichtet daher vollständig auf Untertitel.

BBC Türkçe https://youtu.be/23yTMt8KNXs

.

Türkische Untertitel sind aber bei einem englischsprechenden Afrikaner, der Interessantes und wohl auch Typisches zu sagen hat (ab 6:00): "Hepsi bu. Yeni bir hayat için Avrupa'ya gitmek istiyoruz. (Das ist alles. Wir wollen für ein neues Leben nach Europa gehen.)"

BBC Türkçe https://youtu.be/23yTMt8KNXs

"I am from nowhere. I don't want to say from where I am but we want a good life. You know. In our country there's no life .... want to go to Europe for a new life."

.

Das sind Migranten, die offensichtlich sehr lange in der Türkei gelebt haben und auf der Suche nach einem (noch) besseren Leben nach Mitteleuropa aufgebrochen sind. Die SPÖ blendet das völlig aus und spricht stattdessen entgegen aller Tatsachen von Syrern, die vor Fassbomben, Hunger und Kälte fliehen. Wozu ist der Mensch mit Verstand ausgestattet, wenn er ihn nicht benutzt? Ein Herz für Migranten - und das unter falschen Voraussetzungen - ist zu wenig.

Mir ist nun endgültig klar, warum sich die SPÖ im Sinkflug befindet. Bei einer derartigen Realitätsblindheit meiner Meinung nach auch völlig zurecht, denn Herz alleine ist zum Regieren viel zu wenig, da braucht es schon auch Verstand.

Ein Glück, dass diese Chaostruppe wenigstens diesmal nicht an der Regierung ist. Sie haben aus dem 2015 angerichteten Schaden nicht nur nichts gelernt. Sie würden diesmal sogar aktiv denselben Fehler wieder begehen und nicht wie damals bloß wie gelähmt zusehen! Noch dazu in Zeiten von Corona. Alles wurscht, Hauptsache Herz, das scheint die Devise zu sein.

.

[1] Ein großer Teil der Migranten ist inzwischen längst nach Wien gezogen (Stichwort: höhere Mindestsicherung).

.

12
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Wurschtbrot02

Wurschtbrot02 bewertete diesen Eintrag 08.03.2020 14:44:05

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 08.03.2020 06:42:54

Sandra Schleicher

Sandra Schleicher bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 22:57:36

KayaCahit

KayaCahit bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 22:40:53

Reality4U

Reality4U bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 21:57:05

Fischler

Fischler bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 19:38:16

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 19:19:43

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 19:08:47

OnkelOtto

OnkelOtto bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 18:26:05

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 14:44:34

rigoletta

rigoletta bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 14:29:41

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 07.03.2020 14:19:59

71 Kommentare

Mehr von tantejo