Mit frischen Ideen einen Onlineshop aufbauen – diese Fragen sollten Sie sich stellen

Ein Fehler von vielen angehenden Unternehmern ist, dass sie zu wenige eigene Ideen haben und einfach nur das machen, was alle anderen auch tun. Doch um Erfolg zu haben, braucht es einfach gelegentlich frische Ideen. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn Sie einen eigenen Onlineshop aufbauen möchten. Wenn Sie wirklich auf Erfolg aus sind, sollten Sie Produkte auf Lager haben, die Kunden nicht in hunderten anderen Onlineshops finden. Andernfalls können Sie davon ausgehen, dass Sie sich nicht durchsetzen werden. Gerade am Anfang, wo Ihr Marketingbudget womöglich nicht allzu hoch ist. In diesem Artikel erfahren Sie mehr zu diesem Thema und wir erzählen Ihnen, welche Fragen Sie sich unbedingt stellen sollten, wenn Sie Produkte über einen Onlineshop verkaufen wollen.

https://pixabay.com/de/illustrations/e-commerce-online-verkäufe-vertrieb-1706105/

Haben die Produkte Nischencharakter?

Egal, ob Sie einen klassischen Onlineshop aufbauen oder einen, der auf Dropshipping basiert – die Wahl der Produkte macht eine Menge aus. Es ist nun mal Tatsache, dass es tausende Dropshipping-Onlineshops gibt. Gerade Allerweltsprodukte sind daher unglaublich stark umkämpft. Sich hier gegen die Konkurrenz durchzusetzen, ist nur schwer möglich. Anders sieht es hingegen bei Nischenprodukten aus. Waren mit Nischencharakter weisen eine ordentliche Nachfrage auf, ohne zu hart umkämpft zu sein. Außerdem bieten sie Möglichkeiten zur Monetarisierung. Solche Produkte sind gut, um ein Alleinstellungsmerkmal zu schaffen. Zudem haben Sie generell bessere Chancen, da Sie nur mit einer überschaubaren Konkurrenz zu kämpfen haben. Natürlich können Sie auch versuchen auf Trends zu gehen. Derzeit sind beispielsweise nachhaltige Produkte sehr gefragt. Sollten Sie diesbezüglich eine Idee haben, kann es sich wirklich lohnen.

Worauf soll der Onlineshop basieren?

Wenn Sie einen Onlineshop aufbauen möchten, sollten Sie sich entscheiden, worauf dieser basiert. Am umständlichsten wäre es den Onlineshop selber zu programmieren oder auf die Dienste eines oder mehrerer erfahrener Programmierer zurückgreifen. WordPress oder Shopsysteme sind jedoch in der Regel die bessere Wahl. Nicht nur sind sie günstiger, sondern es lassen sich auch gute Ergebnisse erzielen. Dank Shopsystemen ist das Erstellen eines Onlineshops wirklich kinderleicht. Selbst wer diesbezüglich keine Vorkenntnisse hat, sollte keine Schwierigkeiten haben. Dafür kosten Shopsysteme Geld und Sie müssen gegebenenfalls Provisionen entrichten. In jedem Fall sollten Sie wissen, worauf Ihr zukünftiger Onlineshop basiert.

Wie optimiere ich meinen Onlineshop?

Das Zauberwort heißt wie immer Traffic. Wer mit seinem Onlineshop Einnahmen erzielen möchte, wird Besucher brauchen. Dafür muss aber erst einmal der Onlineshop optimiert werden. SEO spielt diesbezüglich eine wichtige Rolle. Zumindest einige OnPage-und OffPage-Kenntnisse sollten vorliegen. Es ist also ratsam, sich SEO-Grundlagen anzueignen und die Kenntnisse im Laufe der Zeit zu vertiefen. Gutes SEO kann Wunder wirken. Organische Besucher sind schließlich von großem Vorteil. Wichtig ist beispielsweise, dass Sie eigene Produkttexte verwenden und die URL-Struktur übersichtlich ist. Außerdem sollten Sie optimierte Bilder haben. Doch eine gute Optimierung beinhaltet auch, dass das Design des Onlineshops etwas hermacht. Wenn Sie eine gute Konversionsrate haben möchten, sollte der Onlineshop gut gestaltet sein. Andernfalls werden potentielle Kunden kein Interesse haben. Das ist auch ein Punkt, der das spätere SEA erschweren würde.

1
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 22.01.2020 17:42:02

Mehr von Weber Claudia