Von Zuhause arbeiten - Wie Sie Ihr Home Office geschickt einrichten

Life-of-Pix/Pixabay https://pixabay.com/de/photos/home-office-notebook-home-sofa-569153/

Bereits seit einigen Jahren wird das Arbeiten von Zuhause aus immer angesagter. Nicht zuletzt die weltweite Pandemie 2020 hat gezeigt, dass Flexibilität bei der Einrichtung des Arbeitsplatzes immer wichtiger wird. Gerade für Familien waren die Monate im Lockdown eine noch nie da gewesene Herausforderung. Dabei kann die richtige Einrichtung des Arbeitsplatzes helfen. Mit einigen Tipps lässt sich durch kleine Handgriffe die Arbeitsumgebung positiv verändern.

sarangib/Pixabay https://pixabay.com/de/photos/kasino-las-vegas-stadt-architektur-1051381/

Farben können stimulierend wirken

Dass manche Farben bestimmte Gefühle auslösen, ist heutzutage weithin bekannt. Viele Branchen, wie zum Beispiel die Modeindustrie, Architekten oder auch Sportwettenanbieter in Deutschland machen sich dieses Konzept zu Nutze und wählen für ihre Kunden ansprechende Farbkombinationen. Auch am Arbeitsplatz kann man durch die richtige Farbwahl Akzente setzen und die Arbeitsumgebung dadurch nicht unwesentlich beeinflussen. Die richtige Wahl wirkt sich auf Verhalten, Stimmung und auch maßgeblich auf die Konzentration aus. Kühle Farben wie Blau oder Grün sollen die Produktivität steigern. Nicht zuletzt deshalb findet man sie in vielen Büroräumen. Sie sorgen für Klarheit und Aufgewecktheit. Gelbtöne wirken sich aufhellend auf die Stimmung aus und geben Energieschübe. Gerade in unsicheren Zeiten ist dies ein wichtiger Faktor. Für einen entspannenden Effekt und eine gewisse Erdung werden gerne Grüntöne verwendet. Sie beruhigen und geben ein Gefühl von Wohlbefinden und Sicherheit.

Yuri_B/Pixabay https://pixabay.com/de/photos/blumenstrauß-vase-blumen-blumentopf-3175315/

Grün gehört in jedes Büro

Am einfachsten lässt sich die grüne Farbe durch Pflanzen an den Arbeitsplatz bringen. Studien zufolge wird durch die Begrünung eine entspannte Arbeitsatmosphäre geschaffen, die die Produktivität maßgeblich erhöht. Auf die Gestaltung des Arbeitsplatzes in der Firma hat man nicht immer Einfluss. Doch im Home Office liegt die Gestaltung ganz in Ihrer Hand. Die beliebtesten Pflanzen sind natürlich alle, die immergrün sind. Dazu zählt beispielsweise das klassische Efeu. Doch auch Bogenhanf oder Grünlilie werden von vielen Pflanzenexperten empfohlen. Wer es etwas kreativer mag, kann zum Beispiel zu einem Flaschengarten greifen, einem winzigen Garten für den Schreibtisch. In jedem Fall lässt sich durch Pflanzen mit wenig Aufwand viel Positives bewirken.

Die Temperatur spielt eine Rolle

Es gibt Vorteile am Home Office, die man an vielen Arbeitsplätzen in der Firma, zum Beispiel in einem Großraumbüro, leider vermisst. Nicht selten hört man, dass die männlichen Kollegen am liebsten die Klimaanlage voll aufdrehen oder dass die Kolleginnen immer frieren. Zuhause haben Sie das Thermostat im Griff! Die ideale Umgebungstemperatur liegt zwischen 20 und 24 Grad Celsius. Wenn die Temperatur immer konstant gehalten wird, kann die Aufmerksamkeit ideal aufrecht erhalten werden. Im Sommer hilft eine kühlende Brise durch einen kleinen Tischventilator oder ein gekipptes Fenster. Achten Sie hier darauf, dass die Geräusche von außerhalb, zum Beispiel Verkehrslärm, nicht zu sehr ablenken.

Pexels/Pixabay https://pixabay.com/de/photos/licht-glühen-blatt-exotische-warm-1853025/

Lassen Sie Licht herein

Spätestens wenn der Herbst anbricht, spürt es jeder von uns. Wir werden müde, haben weniger Lust unseren Hobbys nachzugehen und manche bekommen sogar häufiger Kopfschmerzen oder Stimmungsschwankungen. Das fehlende Tageslicht wird dafür von vielen Experten als Ursache angesehen. Gerade, wenn viel blaues Licht von langer Arbeit am Bildschirm hinzu kommt, werden die Augen trocken und die Konzentration sinkt.

Daher ist es unerlässlich, dass Sie Ihren Arbeitsplatz gut ausleuchten. Kleinigkeiten, wie den Schreibtisch am Fenster zu positionieren, haben dabei bereits eine große Wirkung. Doch man kann auch weiter nachhelfen. Tageslichtlampen geben ein der Sonne ähnliches Licht ab und sind im Handel frei erhältlich. Sie werden sogar als Medizinprodukt zur Bekämpfung von saisonalen Depressionen eingesetzt. Den besten Effekt erzielen Sie, wenn ihr Arbeitsplatz mit mindestens 500 Lux ausgeleuchtet wird.

4174332/Pixabay https://pixabay.com/de/photos/weihrauch-indian-aromatischen-stick-1961430/

Düfte sorgen für Inspiration und Wohlbefinden

Der Geheimtipp schlechthin ist der Einsatz verschiedener Düfte. Je nach Duftnote können sie einen anderen Effekt erzielen. So wirkt Lavendel zum Beispiel beruhigend und Vanille setzt Glückshormone frei. Citronella oder Mandarine hingegen wirken anregend und können die Stimmung aufhellen. Für die Konzentration eignet sich am besten Pfefferminze, die sogar bei Migräne helfen kann.

Mit vielen kleinen Veränderungen wird so das Home Office zum neuen Lieblingsplatz.

0
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
0 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Mehr von Weber Claudia