Gute Zeiten für Grüneninnen und linke Rassisten, Antifa und Ausländerfeinde

Nachdem sich in der AfD schon die JAfD, Juden in der AfD, gegründet hat. Wodurch die Linken endlich wieder auf Juden einprügeln können. Was schon geschehen ist. Kommt es jetzt für die Linken noch besser. AfD- Politiker mit Migrationshintergrund, wollen einen Verein innerhalb der AfD gründen, die Neudeutschen. Da kann dann die Antifa endlich auf „Ausländerjagd“ gehen, weil diese AfD-Mitglieder mit Migrationshintergrund die falsche Gesinnung haben.

Was wollen die AfD-Neudeutschen „patriotisch gesinnte Bürger mit Migrationshintergrund“ für die AfD gewinnen. Das äußerte er AfD-Bundestagsabgeordnete Anton Friesen gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Anton Friesen ist selbst ein sogenannter Russlanddeutscher. Russlanddeutsche gibt es viele in der AfD.

Der erste Deutsche Soldat der nach dem 2. Weltkrieg für Deutschland gefallen ist, war so eine sogenannter Russlanddeutscher.

Eine „Interessengemeinschaft der Russlanddeutschen“ in der AfD gibt es schon sei August 2017. Sie richtet sich speziell an russischsprachige AfD-Mitglieder.

Aber nicht nur Russlanddeutsche werden bei den Neudeutschen dabei sein, oder Deutsch-Griechen wie der AfD-Abgeordnete Alexander Tassis, sondern die Neudeutschen sind offen für alle patriotisch gesinnten Menschen mit Migrationshintergrund. Mitglieder der AfD, die für den Erhalt der „abendländischen Zivilisation“ und der deutschen Sprache und Kultur einstehen. Die Neudeutschen in der AfD möchten eine „Vermittlung einer positiven Identifikation mit der deutschen Kultur und Geschichte im gesamten Bildungswesen“, die „Erziehung zum Patriotismus von Anfang an“ und eine „umfassende Deislamisierung Deutschlands“ und ein „hartes Vorgehen gegen jeglichen Antisemitismus“, erreichen. Einer von diesen ist, das Gründungsmitgliedern der AfD Kiel, Achille Demagbo, geboren in in Benin (Westafrika). Schon in Benin hatte er sich in die deutsche Sprache und Kultur verliebt. Achille Demagbo war besonders beeindruckt davon „dass die deutschen Denker, die deutschen Philosophen besonders rational sind, besonders systematisch koordiniert in der Art, ihre Ideen darzustellen.“ So kam er nach Deutschland, um Sprachwissenschaften zu studieren. Er fühlte sich als Deutscher. Deutschland sei seine zweite Heimat geworden. Achille Demagbo ist der Bundesrepublik Deutschland „sehr dankbar, weil sie mir sehr viel gegeben hat. Ich liebe dieses Land.“ Achille Demagbo sagte weiter :„Die Deutschen sind nicht ausländerfeindlich. Sie schätzen jeden, der hierherkommt und die deutsche Kultur beachtet, sich an die gesellschaftlichen Normen hält.“ Achille Demagbo ist der Meinung das die Menschen falsch informiert würden und führte dazu aus: „alles, was rechts von der SPD ist […] gegen Ausländer“ sei, was schlichtweg falsch ist. Achille Demagbo weiter: „Ich habe in Deutschland niemals Probleme mit Nachbarn gehabt.“ „Hinter dem einzigen physischen Angriff, den ich bisher erlebt habe, steckten linke Studenten, die mich daran gehindert haben, einen Vortrag in der Lüneburger Universität zu halten.“ Das ist für Achille Demagbo ein bekannter Sachverhalt. Einer Veranstaltung des Kopernikus Gymnasium Bargteheide wurde mit Boykott und massiven Störungen gedroht, so wurde eine Diskussionsrunde über die Flüchtlingsproblematik am der Schule abgesagt. Grund der linken Terrorankündigung neben Flüchtlingen sollte auch ein AfD-Mitglied Rede und Antwort stehen, der Schwarzafrikaner Achille Demagbo sein Spezialgebiet: Einwanderung und Integration, es macht also Sinn, dass er an solchen Diskussionsrunden teilnimmt.

Ein ZDF-Video zu Achille Demagbo

https://www.youtube.com/watch?v=UBNvRuQO9Ig

-

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-02/berlin-afd-mitglieder-angriff-berlinale-veranstaltung-fahndung

http://www.pi-news.net/2019/02/nach-antifa-angriff-kosslick-weigert-sich-berlinale-opfer-zu-treffen/

https://www.buzzfeed.com/de/marcusengert/russland-netzwerk-der-afd

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/achille-demagbo-der-gute-nachbar-von-der-afd-id14099531.html?nojs=true

https://www.welt.de/politik/deutschland/article141406127/Ein-Schwarzafrikaner-haelt-die-Stellung-bei-der-AfD.html

http://www.news.de/politik/855649691/afd-alternative-fuer-deutschland-achille-demagbo-afrikaner-will-kein-quotenneger-sein/1/

https://www.shz.de/lokales/stormarner-tageblatt/drohungen-wegen-afd-teilnahme-politische-schuldiskussion-abgesagt-id9370221.html?nojs=true

5
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Schlauberger

Schlauberger bewertete diesen Eintrag 17.03.2019 13:06:41

Frank und frei

Frank und frei bewertete diesen Eintrag 15.03.2019 17:16:03

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 15.03.2019 13:59:25

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 15.03.2019 13:06:33

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 15.03.2019 08:26:40

3 Kommentare

Mehr von WibkeT