Studentin verhindert Vergewaltigung durch libyscher Asylbewerber - libyscher Asylbewerber drohte Studentin abzustechen, nennt sie Nazi.

In Plauen rettet eine Studentin einer 28 jährige Disco-Besucherin vor einer brutalen Sex-Attacke eines libyschen Asylbewerbers.

Der libysche Asylbewerber hatte das Opfer auf der Toilette angegriffen und in einer Kabine auf den Boden gedrückt und begann sexuelle Handlungen an ihr vorzunehmen. Die junge Studentin griff ein, das 28 jährige Opfer konnte sich befreien. Der libysche Asylbewerber griff nun die Studentin an, packte sie am Hals, drohte ihr, sie abzustechen, und beschimpfte die Studentin als Nazi. Wachmänner überwältigten den bereits polizeibekannten libyschen Asylbewerber.

Der natürlich auf freiem Fuß bliebt. Erst als er nicht zum Strafprozess erschien, musste er in einer Polizeiaktion festgenommen werden. Der libysche Asylbewerber und andere Ausländer widersetzten sich selbstredend der Verhaftung, des wegen Vergewaltigung angeklagten libyschen Asylbewerbers.

Der polizeibekannte libysche Asylbewerber wurde wegen versuchter Angriffsvergewaltigung und Körperverletzung von mehreren Personen, Widerstand gegen die Staatsgewalt usw. zu zehn Monaten Haft verurteilt, dagegen legte er Berufung ein.

https://m.bild.de/regional/chemnitz/chemnitz-news/plauen-studentin-verhindert-vergewaltigung-in-disco-59088780.bildMobile.html

https://www.journalistenwatch.com/2018/12/18/libyscher-intensivtaeter-nazi/

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Spinnchen

Spinnchen bewertete diesen Eintrag 28.01.2019 09:00:49

CK13

CK13 bewertete diesen Eintrag 18.12.2018 22:40:18

Noch keine Kommentare

Mehr von WibkeT