Zu viele Stimmen verloren, dann geht halt nichts! Teil I

Wie ich in meinem Blog: EU-Wahlprognose (2019): "-44,5% für die bisherigen Mehrheitsfraktionen" ankündigte, verloren die ehemaligen Mehrheitsfraktionen so heftig, dass das Aufteilen der Macht unter sich, nach Hinterzimmerart, nicht mehr möglich ist.

Man hat die aufrechten Demokraten dämonisiert und jetzt spielen die bürgernahen Aufrechten einfach nicht mit. Im EU-Parlament geht gar nichts! Die richtigen Demokraten haben zu viele Stimmen erhalten.

Der wahre Wahlsieger darf sein Amt nicht antreten. Es wird niemals eine Mehrheit für einen Linken, grünen oder liberalen Kandidaten geben.

Die Farage, Salvinis, Orbans... dieses Europas haben einfach zu viele Stimmen erhalten und spielen nicht mit. Jetzt haben die Interessen der Bürger in der EU wieder ein größeres Gewicht, ob es gewissen Herrn gefällt oder nicht. Schön nachzulesen in meinem Blog: Jetzt sitzen die britischen Wahlsieger im EU-Parlament und? Es wird eine NO-DEAL-Brexit geben. SO oder so! Den wird die stark geschwächte und intern blockierte EU nicht überleben, deshalb will die Zitterpartie auch nicht in die EU, weil sie das weiß.

3
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 07.07.2019 06:52:40

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 06.07.2019 17:45:15

Michlmayr

Michlmayr bewertete diesen Eintrag 06.07.2019 16:34:08

9 Kommentare

Mehr von WibkeT