https://www.neues-deutschland.de/artikel/1104143.gruene-und-afd-das-buergertum-unter-sich.html

„Als Partei des linksliberalen Bürgertums haben die Grünen keine Überschneidungen mit der AfD. Letztere verkörpert das konservativ und nach rechts radikalisierte Bürgertum. Diese beiden Fraktionen des Bürgertums stoßen sich voneinander ab, leben davon, dass sie sich gegenseitig kulturell bekämpfen...

Hinzu kommt, dass Bündnis 90/Die Grünen ihre eigene Basis gerade dadurch bindet, dass sie die Rechten für dumm, irre, reaktionär, für rassistisch, sexistisch, nationalistisch, rückständig erklärt. So versichern sie sich und der eigenen Basis, dass sie selbst die Guten, die Fortschrittlichen, die Aufgeklärten, die Zivilisierten sind...

Die AfD wiederum müsste die Grünen erfinden, wenn es sie nicht gäbe. Die Partei erklärt sie und ihre Anhänger für gaga, kosmopolitisch und »versifft«. Damit erscheinen die Grünen heute allerdings einer wachsenden Zahl von Menschen, denen der Aufstieg der Rechten aus gutem Grund Angst bereitet, als die konsequenteste Anti-AfD-Partei, obwohl sie eigentlich nur ihr eigenes Milieu durch Abgrenzung nach rechts (was oft genug auch nach unten gegen die imaginierte proletarische AfD-Wählerbasis meint) zusammenhalten. Dabei sind sie realpolitisch, gerade unter ihren neuen Doppel-Realo-Führung, nicht nur in der Wirtschafts-, Sozial- und Finanzpolitik weit rechts von der LINKEN, sondern auch in der Migrations- und Asylpolitik weit weniger humanistisch und links verortet...

Das eigentliche Drama ist jedoch, dass das bürgerliche Lager (Grüne, CDU/CSU, FDP, AfD) den Neoliberalismus, dem wir den Aufstieg der Rechten verdanken, zementiert. Denn die SPD hätte mit ihrer (Fach-)Arbeiter- und Angestelltenbasis wenigstens strukturell ein Interesse daran haben müssen, sich zu resozialdemokratisieren. Aber die Grünen-Wähler sehen den Neoliberalismus nicht, weil er sie kaum betrifft...

Interessant bleibt jedoch, wie sich die linksmoralischen Bürgerkinder an Gymnasien und Hochschulen verhalten. Sie mögen der Heuchelei der Grünen nicht auf den Leim gehen und nach ihrer dritten befristet-dequalifizierenden Anstellung zur Linken wechseln, weil sie im saturierten Bürgertum nicht ankommen dürfen.“

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Benni

Benni bewertete diesen Eintrag 26.10.2018 16:23:16

WibkeT

WibkeT bewertete diesen Eintrag 26.10.2018 10:25:14

9 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02