Die IG Metall Bayern setzt "Prioritäten"

Da sieht man mal, was die IG Metall für ein Scheißverein ist, wenn sie sich gegen Söders Gender-Verbot auch noch "wehrt".

Die Gewerkschaften werden sich in der Zukunft nicht herausreden können, sie hätten sich nur passiv gefügt. Sie waren aktive faschisierende Kraft.

Entsprechend fällt die Reaktion bei der Arbeiterschaft aus:

„Ja man muss eben Prioritäten setzen. Gendern und 347.387 neue Geschlechter sind eben wichtiger, als Lohnverhandlungen und arbeitsrechtliche Belange“

„Schade, dass ich kein IG-Metall-Mitglied bin. Aufgrund dieses Posts würde ich sofort austreten“

„Kümmert euch mal lieber um die wirklichen Probleme der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und versucht nicht zwangsweise gegen jemanden zu schießen, was euch nicht mal betrifft“

„Macht eure verdammte Arbeit und setzt euch für faire Löhne ein. Wenn ihr damit fertig seid, könnt ihr sowas posten. Wo zu Hölle sind eure Prioritäten hin?“

„Eindrucksvoller scharfer Blick für die Zielgruppe“

https://www.merkur.de/bayern/soeder-gender-verbot-bayern-ig-metall-spott-haeme-csu-schulen-behoerden-92716253.html

9
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Matt Elger

Matt Elger bewertete diesen Eintrag 11.12.2023 22:50:42

Pommes

Pommes bewertete diesen Eintrag 11.12.2023 17:02:48

Tourix

Tourix bewertete diesen Eintrag 10.12.2023 22:19:58

Aron Sperber

Aron Sperber bewertete diesen Eintrag 09.12.2023 16:30:45

Graue-Eule

Graue-Eule bewertete diesen Eintrag 09.12.2023 14:48:35

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 09.12.2023 13:58:18

Reality4U2

Reality4U2 bewertete diesen Eintrag 09.12.2023 12:18:16

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 09.12.2023 11:18:56

Nonplusultra

Nonplusultra bewertete diesen Eintrag 09.12.2023 10:55:40

7 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02