Ich dachte, Muslime töten wäre Aufgabe der westlichen Wertegemeinschaft?

Aus aktuellem Anlass und weil viele grade wieder versucht sind, den Rassismus, der sich zeigt, nur im rechten Spektrum zu vermuten, ohne den systemimmanenten Rassismus zu sehen, der gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit überhaupt erst kreiert.

Wieder gesehen bei Marigny de Grilleaud. Soll zum Nachdenken anregen.

Er fragt sich zu Recht, ob der Massenmord an Zivilisten in islamischen Ländern bspw. durch die US Airbase in Ramstein, legitimiert unter dieser Bundesregierung, weniger Rassismus ist. Ist das Morden unserer Soldaten, die dafür geehrt werden, eher gerechtfertigt und systemtechnisch weniger rassistisch, als das, was der Mörder in Hanau tat?

Und ist nicht überhaupt dieses System es, das die gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit erst salonfähig den entfesselten Hass erst möglich macht?

Es scheint so tugendhaft und ist doch so scheinheilig, gegen Rassismus zu sein, und den innewohnenden Rassismus nicht sehen zu wollen.

Die Scheinheiligkeit in diesen Tagen ist das Schlimmste überhaupt.

Bösewichte sind schlimm, aber Wölfe im Schafspelz noch schlimmer.

6
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

Margaretha G

Margaretha G bewertete diesen Eintrag 22.02.2020 00:27:05

invalidenturm

invalidenturm bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 17:05:41

Sepp Adam

Sepp Adam bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 15:22:12

pirandello

pirandello bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 15:04:28

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 14:44:16

Zaungast_01

Zaungast_01 bewertete diesen Eintrag 21.02.2020 14:43:36

65 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02