Infokrieg um Nahost-Konflikt: Viele Falschmeldungen

Ohne in dieser unübersichtlichen Lage bereits eine Position einnehmen zu wollen, möchte ich darauf aufmerksam machen, dass es für viele der verbreiteten Horrormeldungen keine Beweise gibt, wie bspw. dass 40 Babys geköpft worden seien. Es ist erkennbar, dass die westliche Propaganda darauf hinarbeitet, die palästinensische Seite als unmenschlich hinzustellen, die kein Recht auf Widerstand gegen jahrzehntelange Besatzung hat. RIA Nowosti meldet, dass es sich bei der Meldung wahrscheinlich um Fake-News handelt: https://medium.com/@trueinfolabs/did-hamas-behead-40-babies-in-israel-06bd592081c7

Sie wurde offiziell auch von Israel nicht bestätigt, dennoch griffen sie viele rechtsgerichtete und proisraelische Medien sofort auf.

Der Schutz der Zivilbevölkerung muss für beide Seiten als mindester Anspruch, den man verlangen kann, gelten. Diese Position vertritt Russland.

2
Ich mag doch keine Fische vergeben
Meine Bewertung zurückziehen
Du hast None Fische vergeben
6 von 6 Fischen

bewertete diesen Eintrag

nzerr

nzerr bewertete diesen Eintrag 14.10.2023 21:18:44

philip.blake

philip.blake bewertete diesen Eintrag 12.10.2023 12:00:25

106 Kommentare

Mehr von Wurschtbrot02